» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream auf unserer Website am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 7. Dezember 2023

» zurücksetzen

Christian Rohlfs, 1849 Groß Niendorf – 1938 Hagen

448
Christian Rohlfs,
1849 Groß Niendorf – 1938 Hagen

WEISSE TULPEN IN EINEM TOPF, 1916Aquarell auf Papier.
66,7 x 50,8 cm.
Rechts unten monogrammiert „CR“.
Im Passepartout, hinter Glas gerahmt.

Katalogpreis € 20.000 - 40.000 Katalogpreis € 20.000 - 40.000  $ 21,600 - 43,200
£ 18,000 - 36,000
元 154,200 - 308,400
₽ 1,983,400 - 3,966,800

 

Beigegeben eine Echtheitsbestätigung mit Nachtragsinventarnummer CR193/99, von Prof. Dr. Paul Vogt, Essen, 15.08.1999, in Kopie.

Das Blatt gehört zu einer Serie von Tulpendarstellungen, die Rohlfs 1916 im Hagener Atelier gemalt hat.

Der Künstler studierte in Weimar, ab 1895 war er in Berlin tätig, ab 1901 in Hagen/ Nordrein-Westfalen. Nach der Machtergreifung der Nazis wurde Rohlfs aus der Preußischen Akademie ausgeschlossen, 412 seiner Bilder entfernt und als entartet diffamiert. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Expressionismus. (1381832) (18)



Christian Rohlfs,
1849 Groß Niendorf – 1938 Hagen

WHITE TULIPS IN A POT, 1916

Watercolour on paper.
66.7 x 50.8 cm.
Monogrammed “CR” lower right.

Accompanied by a certificate of authenticity with supplement inventory no. CR193/99 by Professor Dr Paul Vogt, Essen, 15 August 1999, in copy.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe