» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Möbel & Einrichtung
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Aussergewöhnliche Louis XV-Kommode

33
Aussergewöhnliche Louis XV-Kommode

88 x 140 x 61 cm.
Rechts an der unteren Schublade Stempelsignatur „Roussel“ auf dem Blindholz für Pierre Roussel (1723-1782).
Frankreich, 18. Jahrhundert

Katalogpreis€ 60.000 - 80.000 Katalogpreis € 60.000 - 80.000  $ 62,400 - 83,200
£ 54,000 - 72,000
元 419,400 - 559,200
₽ 3,258,000 - 4,344,000

 

In vergoldeten ziselierten Bronzesabots ein zweischübiger Korpus sans travers mit zusammengefassten vergoldeten ziselierten, teils stark aus dem Korpus auskragenden Bronzen. Übergreifende Kartusche, gebildet aus C-Schwüngen, Rocaillen und plastischem Blattwerk sowie Blüten. Innerhalb dieser weit ausspannenden Kartusche, deren Rocaillen auch die Zuggriffe der Schübe bilden, eine Würfelmarketerie in drei Farben gestaltet. Die Knie geschwungen und ebenfalls mit vergoldeten Bronzen versehen. Die trapezförmig nach hinten sich erweiternden Seiten die Gestaltung der Schauseite aufnehmend. Profilierte, den Zügen des Möbels folgende helle Marmordeckplatte. Rest., erg.

Anmerkung:
Der Ebenist war Sohn des Michele Roussel, der ebenfalls in diesem Fach gearbeitet hatte. 1745 richtete er seine Werkstatt im Quartier Faubourg Saint-Antoine ein. 1769 wird er im entsprechenden Almanach “Dendication general au vrai Mereté“ als einer der führenden Ebenisten von Paris erwähnt. Während seine Anfänge bescheiden waren, entwickelte er sich im Laufe seiner Karriere zu einem der gefragtesten und begabtesten Ebenisten seiner Zeit.

Literatur:
Vgl. Pierre Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siècle, Paris 2008, S. 766-775. (1320916) (1) (13)



Exceptional Louis XV chest of drawers

88 x 140 x 61 cm.
Stamped signature “Roussel” on veneer on the right, below lowest drawer, for Pierre Roussel (1723 - 1782).
France, 18th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe