Your search for Francesco Trevisani in the auction

Tuesday, 19 June 2012

16th - 18th Century Paintings

» reset

Francesco Trevisani, 1656 Capodistria - 1746 Rom
Detailabbildung: Francesco Trevisani, 1656 Capodistria - 1746 Rom
Detailabbildung: Francesco Trevisani, 1656 Capodistria - 1746 Rom

330
Francesco Trevisani,
1656 Capodistria - 1746 Rom

APOLLO UND DAPHNE Öl auf Leinwand.
96 x 132 cm.

Catalogue price € 25.000 - 35.000 Catalogue price€ 25.000 - 35.000  $ 27,750 - 38,850
£ 21,000 - 29,400
元 195,250 - 273,350
₽ 1,767,250 - 2,474,150

Objects of this artist in our Spring Auctions, Thursday 2 and Friday 3 April 2020, from 10 a.m.

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Szene aus der antik-griechischen Mythologie, überliefert durch den römischen Dichter Ovid in seinem Werk über die Metamorphosen (Verwandlungen). Danach hat sich die Quellnymphe Daphne, Tochter des Flussgottes, in einen Lorbeerbaum verwandelt, nachdem sie vom Sonnengott Apollo berührt wurde, der sie begehrt hatte. Der griechische Mythos geht im Grunde auf die Natursymbolik zurück, mit dem Austreiben der Baumblätter durch Berührung durch die Sonnenstrahlen. Der italienische Maler hat die Szenerie lebendig wiedergegeben: Daphne flieht nach rechts, der Kopf jedoch noch sehnsüchtig zurückgewandt zu Apollo, der sie verfolgt und mit einer Hand an der Hüfte berührt. Die Finger der jugendlich schönen, nackt wiedergegebenen Nymphe, verwandeln sich bereits in Zweige und Blätter des Lorbeerbaums, über ihren Unterleib zieht bereits die Baumrinde. Apollo trägt als antiker Sonnengott ein rotes Velum, das nach links ausschwingt, das Haar durch eine feine Schleife gebunden. Von besonderer Eigenart sind die goldenen Locken beider Gestalten, wobei dem Thema entsprechend das Haar des Apollo etwas mehr ins Rötliche zieht. Die Dreiviertelfiguren in landschaftlichem Hintergrund, zwischen den beiden Gestalten sind schneebedeckte Berggipfel, Bäume sowie vorantike Strohhütten zu sehen, am Horizont das Morgenrot der aufgehenden Sonne, das symbolisch zum Thema korrespondiert.

Anmerkung:
Zuweisung an den Künstler durch Giancarlo Sestieri.
(8605222)


Francesco Trevisani,
1656 Capodistria - 1746 Rome
Oil on canvas.
96 x 132 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe