Your search for Adriaen van Stalbemt in the auction

 

Old Master Paintings - Part I
Thursday, 24 June 2021

» reset

Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Detailabbildung: Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Detailabbildung: Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Detailabbildung: Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Detailabbildung: Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Detailabbildung: Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda
Adriaen van Stalbemt, 1580 Antwerpen – 1662 ebenda

362
Adriaen van Stalbemt,
1580 Antwerpen – 1662 ebenda

AKTÄON BELAUSCHT DIANA UND IHRE NYMPHEN
BEIM BADEN
Öl auf Leinwand. Doubliert.
68 x 109,8 cm.
Auf dem Baumstamm Reste eines Monogramms „Av(S)“.
In vergoldetem getrepptem vegetabil verziertem Rahmen.

Catalogue price € 25.000 - 35.000 Catalogue price€ 25.000 - 35.000  $ 30,000 - 42,000
£ 22,500 - 31,500
元 189,000 - 264,600
₽ 2,129,250 - 2,980,950

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Beigegeben ein Gutachten im Original von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 2. April 2021, der die Entstehungszeit nach 1620 in Antwerpen festlegt.

Eine dichte partiell verschattete, rechts jedoch sonnenbeschienene Baumlandschaft mit darunterliegendem offenem Gewässer und einem Grottensystem, das von weiter rückwärts liegenden Öffnungen seine Beleuchtung empfängt. Die Figurenstaffage lässt keinen Zweifel an dem Thema zu: Eine Gruppe von wohlgeformten Frauen, deren leichte Kleidung in ebenso leichten Farben mit der dominierenden Natur kontrastiert, ist locker angeordnet um Diana, deren Attribut die Mondsichel auf dem Haupt sie als solche ausweist. Noch hat Diana ihre Hand nicht vollends heruntergleiten lassen, mit der sie Aktäon soeben mit Wasser bespritzt hat, worauf er im Begriff ist, sich in einen Hirschen zu verwandeln, was bereits an dem Geweih, das aus seinem Kopfe wächst, ersichtlich ist.

Anmerkung:
Ähnliche Kompositionen des Künstlers sind zu finden in: Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, Adriaen van Stalbemt, Kritischer Katalog der Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik, Lingen 2018, Kat. Nr. 207a - 212. 
 
Biografie:
Adriaen van Stalbemt war ein flämischer Maler, Radierer und Zeichner. Nach seiner Lehre wurde er 1610 in die Sankt Lukasgilde Antwerpen aufgenommen und zum Meister ernannt. Das künstlerische Werk ist ganz der Tradition der älteren flämischen Schule verpflichtet. Einige seiner Sujets, wie Landschaften, können durchaus mit dem von Hendrik van Balen d.Ä. (1575-1632) verglichen werden. (1271571) (13)


Adriaen van Stalbemt,
1580 Antwerp – 1662 ibid.
DIANA bathing with her nymphs AND ACTAEON
Oil on canvas. Relined.
68 x 109.8 cm.
Remains of a monogram “Av(S)” on tree trunk.

Accompanied by an original expert’s report by Dr Klaus Ertz, Lingen, 2 April 2021 dating the painting to after 1620 in Antwerp.

Examples of comparison:
Similar compositions by the artist are illustrated in: Ertz / Nietz-Ertz, Adriaen van Stalbemt, Kritischer Katalog der Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik, Lingen 2018, cat. no. 207a - 212.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe