Ihre Suche nach Eugène Boudin in der Auktion

 

Impressionisten & Moderne
Donnerstag, 2. April 2020

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

Sie interessieren sich für Werke von Eugène Boudin?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Eugène Boudin in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

624
Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

ÉTRETAT, LA FALAISE D’AMONT, 1891 Öl auf Holz. Parkettiert.
37,3 x 46,2 cm.
Rechts unten signiert „E. Boudin“ und datiert „91“. Rückwärtige Invantarnummern und ein älteres Etikett.

Katalogpreis € 80.000 - 120.000 Katalogpreis€ 80.000 - 120.000  $ 88,000 - 132,000
£ 72,000 - 108,000
元 567,200 - 850,800
₽ 7,456,000 - 11,184,000

Jean-Baptiste Camille Corot (1796-1875) nannte Boudin den König des Himmels, warum wird in dem vorliegenden Gemälde eindrucksvoll deutlich. Abgebildet ist hier Étretat an der Küste der Normandie, welche nordöstlich von Le Havre zu finden ist. Zu dieser Zeit war Étretat noch ein kleines Fischerdorf mit weniger als 1000 Einwohnern. In den 1890er-Jahren war Boudin angefüllt von kreativer Energie und 1890 war ein arbeitsreiches Jahr für ihn, weil er mit vielen Aufträgen und Anfragen bedacht war. Und so wandte er sich seinen Lieblingsmotiven: zu der See, dem Hafen und den Stränden. Insgesamt malte Boudin 1891 vier Gemälde, welche La Falaise d’Amont à Étretat darstellen (siehe Robert Schmit, Nr. 2069-2072).

Eugène Boudin gilt als einer der bedeutenden Vorläufer des Impressionismus. Zehnjährig zog Boudin mit seiner Familie nach Le Havre, wo er später Maler wie Constant Troyon (1810-1865), Jean François Millet (1814-1875) und Eugène Isabey (1804-1886) kennenlernte. Sie ermutigten ihn sich als Maler selbst zu verwirklichen, worauf er 22-jährig sein Ladengeschäft aufgab und sich ausschließlich als erfolgreicher Maler betätigte. 1851 studierte er in Paris, bevor er mehrere Studienreisen in Europa unternahm. Zu seinen Malerkollegen und Freunden gehörten Gustave Courbet (1819-1877) und Claude Monet (1840-1926).

Provenienz:
Cameneentron, Paris.
Galerie Durand-Ruel, Paris, dort von oben genanntem am 26. Juli 1899 erworben.
Anonyme Auktion Paris Hôtel Drouot, 18. Februar 1908, Lot 3.
Privatsammlung Frankreich, dort in der Erbfolge in Privatsammlung Großbritannien.

Literatur:
Charles Sterling, Margaretta Salinger, French Paintings: A Catalogue of the Collection of The Metropolitan Museum of Art, Vol. III, XIX-XX Centuries, New York: Metropolitan Museum of Art, 1967, S. 134.
Robert Schmit, Eugène Boudin 1824-1898, Band III, Paris 1973, S. 113, Nr. 2870 (abgebildet). (12106119) (13)


Eugène Boudin,
1824 Honfleur - 1898 Deauville
ÉTRETAT, LA FALAISE D’AMONT, 1891Oil on panel. Parquetted.
37.3 x 46.2 cm.
Signed “E. Boudin” lower right and dated “91”. Inventory numbers on the reverse and one older label.

Jean-Baptiste Camille Corot (1796 - 1875) called Boudin the king of the sky and the painting on offer for sale in this lot demonstrates this impressively. This is a depiction of Étretat on the coast of Normandy, northeast of Le Havre. Boudin painted four paintings depicting La Falaise d’Amont à Étretat in 1891 (see Robert Schmit, nos. 2069-2072).

Provenance:
Cameneentron, Paris.
Galerie Durand-Ruel, Paris, purchased there from the above mentioned on 26 July 1899.
Anonymous auction Paris Hôtel Drouot, 18 February 1908, lot 3.
Private collection France, there in private collection, Great Britain due to line of succession.

Literature:
C. Sterling, Margaretta Salinger, French Paintings: A Catalogue of the Collection of The Metropolitan Museum of Art, vol. III, XIX-XX Centuries, New York: Metropolitan Museum of Art, 1967, p. 134.
R. Schmit, Eugène Boudin 1824-1898, vol. III, Paris 1973, p. 113, no. 2870 (ill.).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Frühjahrs-Auktionen 2022, Donnerstag, 31. März und Freitag, 1. April 2022

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

686 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

687 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

694 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

695 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

696 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin,  1824 Honfleur – 1898 Deauville

697 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Eugène Boudin angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Eugène Boudin kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Eugène Boudin verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe