Пятница, 1 Июль 2011

Аукционы Стекло, серебро, фарфор, шкатулки

» отменить

Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel
Detailabbildung: Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel

875
Große Wiener Emailvase mit Bergkristallsockel

Gesamthöhe: 65,3 cm.
Meistermarke „HB" (Neuwirth P1053, Heinrich Bolzani).
Wien, zweite Hälfte 19. Jahrhundert.

каталожная стоимость € 60.000 - 80.000 каталожная стоимость€ 60.000 - 80.000  $ 67,200 - 89,600
£ 54,000 - 72,000
元 477,600 - 636,800
₽ 4,777,200 - 6,369,600

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Silber getrieben, gegossen, emailliert. Bergkristall geschlagen, poliert. Silber gegossene Meeresgetierfüße mit buntem Glasfluss verziert, eine hexagonale, dicke Sockelplatte aus Bergkristall tragend. Auf dieser sechs Tatzenfüße mit darüberliegenden, emaillierten Maskarons einen sechspassigen und gezwickelten, hochgezogenen Sockelfuß haltend. Darüber kurzer, sich schwach verjüngender Trompetenfuß. Auf diesem je zwei Delfine und Tritonen den Korpus haltend. Dessen Bauch halbkugelförmig mit darüberliegendem Hals, in Form von zwei Spulen, die nach oben hin an Größe abnehmen. Alle Einzelteile durch Spangenbänder verbunden und mit emaillierten Figuren besetzt. Henkel als mythologische Kombinationsfiguren. Die Vase sämtlich durch Emailmalerei verziert; meist durch ovale Kartuschen mythologischen Inhaltes und Rankenwerk in den verbleibenden Feldern. Zur Lippe hin mit bunt emaillierten Blumenfestons verziert.Teilweise berieben. (822316)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe