Auktion Skulpturen und Kunsthandwerk

» zurücksetzen

Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531
Detailabbildung: Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger, um 1475/ 80 - 1531

451
Lebensgroße Madonnenfigur der Donauschule aus der Werkstatt/ Umkreis von Hans Leinberger,
um 1475/ 80 - 1531

STANDFIGUR

Katalogpreis € 90.000 - 120.000 Katalogpreis€ 90.000 - 120.000  $ 108,000 - 144,000
£ 81,000 - 108,000
元 693,900 - 925,200
₽ 8,126,100 - 10,834,800

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Höhe: 170 cm.

In Lindenholz vollrund geschnitzt, gefasst und teilvergoldet. Maria mit dem Kind stehend auf einer engen, leicht gewölbten, grün gefassten Rasenplinthe, auf der die beiden Fußspitzen unter den aufstehenden Gewandfalten hervortreten. Die Körperhaltung der lebensgroßen Madonna noch in der Folgetradition des weichen Stils leicht S-förmig gebogt, wobei die Hüfte nach links und der Oberkörper nach rechts zieht, der Kopf im Gegenzug wiederum nach links. Das Kind mit angezogenen Knien wird an der linken Hüfte von beiden Händen der Maria gehalten, während es in der linken Hand eine blau gefasste Traube hält und mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand eine Traubenbeere dem Betrachter zeigt, letztlich als Symbol des Messweines, das auch als Symbol des Blutes Christi verstanden wurde. Das Gesicht des Kindes lächelnd wiedergegeben, mit weit geöffneten Augen, die Mundwinkel ziehen in Grübchen ein, die Lippen nur leicht geöffnet. Die Krone über dem wellig geschnittenen Haar, das in bewegten Strähnen zur Brust herabzieht, lose aufgesetzt. Typisches Merkmal der Kunst und des Stils von Hans Leinberger ist die Auffassung der Gewandfalten. Über den senkrechten Röhrenfaltenverlauf des rot gefassten Kleides zieht das Manteltuch in bewegtem, bogigem Bausch über das rechte Knie, mehrfach verkröpft, um in Krüppelfalten in einigen Gewandzipfeln nach unten zu ziehen. Diese krause Bewegung der Falten zeigt sich an nahezu allen Schnitzwerken Leinbergers. Die Fassung weitgehend erhalten, altersbedingt besch. bzw. rest. und farblich eingestimmt. In gutem Zustand, die Zehen des linken Füßchens sowie drei Zehen des rechten Fußes vom Kind fehlen. Beigegeben ein moderner, würfelförmiger Holzsockel.

Anmerkung:
Vgl. Werke Hans Leinbergers in Landshut bzw. Hochaltar von 1514 in St. Castulus in Moosburg sowie Figuren im Bayerischen Nationalmuseum in München. (871182)


A Life Size Madonna of the Donau School out of the workshop/ circle of Hans Leinberger,
circa 1475/ 80 - 1531
Height: 170 cm.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe