Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

Eine Privatsammlung Kunstwerke aus Elfenbein Teil II
Samstag, 26. März 2011

» zurücksetzen

Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik

1337
Elfenbeinhumpen mit Silbermon tierung und Silberdeckel mit Renaissance-Figurenrelief antiker Thematik

Höhe: 29 cm.
Am Fußrand Silbermarke des 19. Jahrhunderts. 13-lötig sowie Marke „IM“.

Katalogpreis € 45.000 - 55.000 Katalogpreis€ 45.000 - 55.000  $ 54,000 - 66,000
£ 40,500 - 49,500
元 346,950 - 424,050
₽ 4,063,050 - 4,965,950

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Die Wandung umlaufend reliefplastisch geschnitzt, die vielfigurige Komposition im Hochrelief gearbeitet, nach antiken und Renaissance-Bildvorlagen. Im Zentrum zwei gegeneinander stehende Kentauren. Der linke hält einen Schlagstock, der rechte hält einen Anker - wobei es sich hier wohl um ein Hippokamp handeln dürfte, dessen Unterleib nicht sichtbar ist. Rechts gefolgt von einer halb bekleideten, jungen Frau mit Lyra auf dem Rücken des Kentaurs sitzend, darunter geflügelter Amorettenknabe an einem Delfin. Zum Henkel hin zeigt die Szenerie eine weitere nackte Frauengestalt auf einem Ziegenbock sitzend, dessen Ziegenbart von einem Jüngling gehalten wird. Auch die folgende Gruppe zeigt eine junge Frau in Rückenansicht auf dem Kentaur aufsitzend, darunter ein auf einem Delfin reitender Putto. Hoher Fußstand in Silber, leicht glockenförmig ausgestellt, mit breitem Ornamentband, darin Rollwerk, Fruchtgebinde, Maskaroi und fischförmige Fabelwesen. Der Deckel halbkugelig gewölbt, ebenfalls in Treibarbeit, mit Rollwerkdekoration, in den Kartuschen weibliche und männliche Maske sowie Fruchtgebinde. Der Deckel bekrönt mit einem vollplastisch gegossenen, sitzenden Greif mit hochgestellten Schwingen, ein schlankes Wappen haltend. Daumenrast in Form einer hochgezogenen, geteilten Volute. Der Henkel C-bogig, Silber gegossen, in Art einer Herme mit geflügeltem Puttenkopf, nach unten in Blätter ausziehend. Inneneinsatz vergoldet. (8117899)


Ivory tankard with silver application and silver lid, showing a Renaissance figure relief of an antique topic
Height: 29 cm.
Silver hallmark of the 19th century at the bottom edge: millesimal fineness of 812,5 as well as hallmark „IM“.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe