Freitag, 7. Dezember 2007

Auktion Russische Kunst

» zurücksetzen

Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935
Detailabbildung: Kasimir Severwovich Malevich, 1878 - 1935

629
Kasimir Severwovich Malevich,
1878 - 1935

Katalogpreis € 45.000 - 48.000 Katalogpreis€ 45.000 - 48.000  $ 50,400 - 53,760
£ 40,500 - 43,200
元 358,200 - 382,080
₽ 4,016,700 - 4,284,480

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Porzellanservice, signiert Malevich
Bestehend aus einer Deckelkanne und zwei Tassen. In kubistisch- konstruktivistischer Form, mit suprematistischen Dekor. Die Kanne mehrfach gegliedert, C-förmiger Henkel an zylindrischem Teil mit daran anschließender halbrunden Gefäßverlängerung und ansetzender Tülle. Der Deckel rund gewölbt mit hochsteigendem rechteckigem Handgriff. Die Tassen jeweils in Form einer halben Tasse geformt und mit Handgriffen, die den Deckelknauf entsprechen. Weichporzellan, Weichglasur, Bemalung in Rot und Schwarz. Staatliche Porzellanmanufaktur, Petersburg (Leningrad). Entwurf: Kasimir Malevich.

Auf der Unterseite Marke der staatlichen Porzellanmanufaktur bestehend aus gekreuztem Hammer und Sichel, Manganbraun, daneben Segment eines Zahnrades. Links daneben Signatur K.M., schwarzes Quadrat als Zeichen für UNOVIS sowie handschriftliche Signatur des Kasimir Malevich mit Datierung 1923.

Höhe der Kanne: 18,5 cm.
Länge: 24 cm. Tiefe: 10 cm.
Höhe der Tassen: 8cm. Länge: 12 cm.

Provenienz:
Boris Bekdayev, von 1970 bis heute.
Privatsammlung Bernhard König, Freiburg.

Expertise:
Madame Erschova. (682131)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe