Auktion Skulpturen & Kunsthandwerk

» zurücksetzen

Sitzender Herkules
Detailabbildung: Sitzender Herkules
Detailabbildung: Sitzender Herkules
Detailabbildung: Sitzender Herkules
Detailabbildung: Sitzender Herkules
Detailabbildung: Sitzender Herkules
Sitzender Herkules

191
Sitzender Herkules

Höhe: 52 cm.
Maximale Breite: ca. 31 cm.
17. Jahrhundert

Katalogpreis € 9.000 - 12.000 Katalogpreis€ 9.000 - 12.000  $ 10,800 - 14,400
£ 8,100 - 10,800
元 69,480 - 92,640
₽ 775,710 - 1,034,280

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Bronzeguss. Der antike Gott der Stärke und Kraft ist hier, auf einem Stein mit darübergelegtem Löwenfell sitzend, wiedergegeben, das rechte Bein zurückgewinkelt, das Linke leicht vorgestreckt. Die linke Hand hält die Keule, der rechte Arm vorgestreckt, in der Hand die der Sage nach von Herkules geraubten Äpfel der Hesperiden. Das Haupt bärtig gezeigt, im Haar ein Kranz, dessen Bänder zu beiden Schultern herabziehen. Die für die Spätrenaissance und den frühen Barock typische Herkulesfigur geht in der Gestaltung auf römische Vorbilder zurück, wie etwa den „Torso von Belvedere“ oder auf eine ähnliche Bronzesitzstatue des Herkules, aus der römischen mittleren Kaiserzeit des 1./ 2. Jahrhunderts, nach griechischem Vorbild, eine Figur, die sich heute im Kunsthistorischen Museum in Wien befindet. Dunkle bis schwarze Patina. (1222167) (11)


Seated Hercules
  
Height: 52 cm.
Maximum width: ca. 31 cm.
17th century.

Bronze casting. The ancient god of strength and power is shown here seated on a stone with a lion´s skin draped across it. The Hercules sculpture is typical for the late Renaissance and early Baroque period and follows Roman paragons such as the Belvedere Torso or similar seated bronze sculptures of Hercules from the middle of the Roman imperial period of the 1st/ 2nd century, modelled after Greek paragons such as a sculpture held at the Kunsthistorisches Museum in Vienna. Dark and blackish patina.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe