Donnerstag, 27. Juni 2019

Auktion Gemälde Alte Meister Teil I

» zurücksetzen

Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig
Detailabbildung: Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig
Detailabbildung: Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig
Detailabbildung: Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig
Detailabbildung: Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig
Detailabbildung: Niccola Grassi, 1682 Formeaso – 1748 Venedig

565
Niccola Grassi,
1682 Formeaso – 1748 Venedig

CHRISTUS AM KREUZ ALS ALLEGORISCHER GNADENBRUNNEN Öl auf Leinwand.
128,5 x 95 cm.

Katalogpreis € 10.000 - 12.000 Katalogpreis€ 10.000 - 12.000  $ 10,900 - 13,080
£ 8,800 - 10,560
元 77,700 - 93,240
₽ 847,800 - 1,017,360

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Beigegeben Expertise von Dario Succi, Gorizia, mit Angabe zahlreicher Vergleichsbeispiele sowie Literaturangaben.

Die mehrfigurige Darstellung ist ikonographisch äußerst selten thematisiert worden. Gezeigt ist ein in hügeliger Landschaft mit Stadtansicht im Hintergrund stehender, runder Marmorbrunnen, aus dessen Mitte sich das Kreuz Christi mit dem Leichnam Jesu erhebt. An der Brunnenwandung mehrere wasserspeiende Tierköpfe. Die große Brunnenschale umgeben von mehreren Figuren des Alten und Neuen Testaments. Im unteren Zentrum die Heilige Büßerin Maria Magdalena kniend, links daneben der Heilige Petrus, gefolgt von weiteren Büßern, rechts König David mit einer Harfe, dahinter das erste Menschenpaar Adam und Eva, ferner eine weitere Gestalt, die ein Holzkreuz trägt, wohl einer der Schächer. Das Bildthema allegorisiert die Vergebung der menschlichen Verfehlungen durch den Opfertod Christi. Dementsprechend ist auch im unteren Brunnenbecken die Gestalt eines Pelikans mit seinen Küken gezeigt – Allegorie der Selbstaufopferung. So stehen sämtliche um den Brunnen gruppierte Personen in einem Zusammenhang mit menschlichen Verfehlungen. Rechts oben zeigen Putten in einem Wolkengebilde das aufleuchtende Christusmonogramm.

Der Maler war zunächst Schüler von Antonio Carneo (1637 – 1692), später lernte er bei dem Genueser Niccolo Cassana (1659 – 1714) in Venedig, bevor er wesentlichen Einfluss aus der Schule Federico Bencovich (1677 – 1735) und Giacomo Piazzetta (1640 – 1705) übernommen hatte.

Literatur:
Dario Succi, Il Fiore di Venezia, Gorizia 2014. (11908012) (11)


Nicola Grassi,
1682 Formeaso – 1748 Venice

CHRIST ON THE CROSS AS AN ALLEGORY OF THE FOUNTAIN OF MERCY

Oil on canvas.
128.5 x 95 cm.

Accompanied by an expert report by Dario Succi, Gorizia, identifies Grassi which lists numerous examples of comparison and bibliographical references.


Initially the painter was a student of Antonio Carneo (1637 – 1692), and later he studied with the Genovese artist Niccolo Cassana (1659 – 1714) in Venice before his work became considerably influenced by the School of Federico Bencovich (1677 – 1735) and Giacomo Piazzetta (1640 – 1705).

Literature:
D. Succi, Il Fiore di Venezia, Gorizia 2014.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe