Donnerstag, 6. Dezember 2018

Auktion Aussereuropäische Kunst

» zurücksetzen

Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur
Detailabbildung: Steinfigur einer Tyche der Gandhara-Kultur

324
Steinfigur einer "Tyche" der Gandhara-Kultur

Höhe: 58,5 cm.
Rosettenlängsdurchmesser: 24 cm.
2. Jahrhundert v. Chr.

Katalogpreis € 40.000 - 60.000 Katalogpreis€ 40.000 - 60.000  $ 44,800 - 67,200
£ 36,000 - 54,000
元 318,400 - 477,600
₽ 3,570,400 - 5,355,600

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Die Gandhara-Kultur, die sich seit der Eroberung Indiens durch Alexander den Großen im 2. vorchristlichen Jahrhundert entwickelte, zeigt sowohl indische als auch griechische Stileinflüsse. Die Figur der Tyche (Göttin des Volkes und Glücksgöttin) fungierte als auch Stadtpatronin. Dies ist beispielsweise überliefert für die Stadt Kapilavastu, als deren Beschützerin sie galt, wo Shakyamuni als der bekannte Prinz Siddhartha gelebt hatte. Entsprechend der griechischen Tradition trägt sie einen langen, in Falten gelegten Peplos, das Haar bekrönt mit einem Blattkranz, seitlich in einer gebogten Locke herabziehend. Die rechte Hand ab dem Ellbogen fehlt, die linke Hand gestützt auf ein Rhyton, rhytonförmiges Füllhorn mit Tierkopf sockelseitig sowie hochziehende Akanthusblättern, oben gefüllt mit Trauben und Blüten. Freistehende Figuren dieser Art sind äußerst selten. Hier ist die Figur an der Rückseite abgeflacht, der Sockel mit einem Steckfuß versehen, der in eine gemeißelte, ovale Rosette eingebracht wird. Gemeißelt in Schist (schieferähnlicher, grauer Basalstein). Modern auf schwarz gelackten Holzsockel montiert.

Provenienz:
Europäische Privatsammlung.

Literatur:
Abgebildet in: "Icons of devotion/ Indian and Southeast asian art", Jeanne de Guardiola Callanan, Carlton C. Rochell jun., New York, 2004.

Expertise:
Dokumentation und Expertise beigeben. (1171616) (10


Stone sculpture of a "Tyche" of the Gandhara culture

Height: 58.5 cm.
Rosette diameter lengthwise: 24 cm.
2nd century B.C.

From the elbow down, the right hand and arm are missing, the left hand is propped up on a rhyton-shaped cornucopia which is decorated with an animal head on the pedestal as well as climbing acanthus leaves. The top is filled with grapes and flowers. Freestanding sculptures of this style are very rare. The back of the sculpture is flattened, the pedestal is fitted with a rod which fits into a chiseled, oval rosette. The sculpture is made of Schist (a slate-like, grey basal stone).

Literature:
Depicted in: Guardiola Callanan, Jeanne de and Rochell, Carlton C. jun. Icons of devotion/Indian and Southeast Asian art. New York (2004).

Provenance:
European private collection.

Expert's report:
An expert's report and documentation are enclosed.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe