Auktion Möbel & Einrichtung, Kunstobjekte, Uhren

» zurücksetzen

Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Detailabbildung: Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon
Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon

27
Louis XV-Damensekretär von Pierre Migeon

Höhe: 85 cm.
Breite: 63,5 cm.
Tiefe: 41,5 cm.
Schlagstempel „Migeon“ an der Unterseite.
Paris, um 1750.

Katalogpreis € 16.000 - 20.000 Katalogpreis€ 16.000 - 20.000  $ 19,200 - 24,000
£ 14,400 - 18,000
元 120,960 - 151,200
₽ 1,362,720 - 1,703,400

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Eichenholzkorpus, mit verschiedenen Hölzern furniert. Die geschweiften Beine in Volutenbronzesabots stehend, in den geschweiften einschübigen Korpus übergehend. Darüber Klappscharnierkompartiment mit einer mit Spiegelfurnier dekorierten Inneneinrichtung mit zwei offenen Mittelkompartiments sowie jeweils zwei seitlichen Schubfächern mit Sternenknaufzug. Schreibplatte mit dunkelgrünem, gold punziertem Leder eingelegt und außen mit Spiegelfurnier und Palisanderkartuschen dekoriert. Zwei samtbezogene Stäbe zur Auflage der Deckplatte. Ormolu-Schlüsselschild im Louis XV-Stil. Zwei Schlüssel vorhanden. (1270492) (1) (13)


Louis XV ladies writing desk from Pierre Migeon

Height: 85 cm.
Width: 63.5 cm.
Depth: 41.5 cm.
Stamp "Migeon" on the underside.
Paris, ca. 1750.

Oak structure, veneered in various different types of wood. With two keys.


Export restrictions outside the EU.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe