Auktion Gemälde 16. - 18. Jahrhundert

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Willem van de Velde, 1633 Leiden – 1707 London

Sie interessieren sich für Werke von Willem van de Velde II?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Willem van de Velde II in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Willem van de Velde, 1633 Leiden – 1707 London
Detailabbildung: Willem van de Velde, 1633 Leiden – 1707 London
Detailabbildung: Willem van de Velde, 1633 Leiden – 1707 London
Detailabbildung: Willem van de Velde, 1633 Leiden – 1707 London

763
Willem van de Velde,
1633 Leiden – 1707 London

MEERESANSICHT MIT ADMIRALSSCHIFFEN UND BOOTEN Öl auf Holz.
62 x 84 cm.

Katalogpreis € 13.000 - 18.000 Katalogpreis€ 13.000 - 18.000  $ 13,650 - 18,900
£ 11,700 - 16,200
元 95,290 - 131,940
₽ 858,650 - 1,188,900

Beigegeben eine Expertise von Dr. Giancarlo Sestieri.

Willem van de Velde d.J. war Schüler von Simon de Vlieger (um 1600 - um 1653) und von seinem Vater Willem d.Ä. (1611 - 1693), dessen Nachfolge er antrat, indem auch er sich auf Meeresansichten spezialisierte, was ihn zu einem der renommiertesten Künstler dieses Genres in Europa machte. 1672 begab sich Willem nach England, wo er nur wenige Jahre später zum Hofmaler zuerst von Charles II und danach von James II wurde. Als Hofmaler konzentrierte er sich nun vor allem auf historische Seeschlachten und am Meer stattfindende Zeremonien, es entstanden jedoch auch Gemälde mittleren und kleinen Formats für private Käufer. Um solch ein Gemälde handelt es sich auch bei der vorliegenden schönen Meeresansicht. Im Mittelpunkt stehen hier zwei Admiralsschiffe unter holländischer Flagge und eine Vielzahl kleinerer Boote. Im Hintergrund erkennt man die Küste mit der Hafenmole und zwei Türme. Das vorliegende Gemälde kann gut mit vielen anderen Werken von Willem van de Velde d.J. verglichen werden, wie zum Beispiel den beiden „Meeresansichten mit Booten und Segelschiffen“ (Den Haag, Maurithuis) oder dem „Holländischen Admiralsschiff in einer Windstille“, ein Gemälde, das in Greenwich im National Maritime Museum zu sehen ist. (1062151) (21)


Willem van de Velde,
1633 Leiden – 1707 London

SEASCAPE WITH FLAGSHIPS AND BOATS

Oil on panel.
62 x 84 cm.

Accompanied by an expert's report by Professor Giancarlo Sestieri.

Willem van de Velde the Younger trained with Simon de Vlieger and his father, Willem the Elder. He followed in his father's footsteps by specialising in marine painting and became one of the most renowned artists of this genre in Europe. The offered work compares well with other paintings by Willem van de Velde the Younger such as both paintings of Ships in the Roads (Mauritshuis, The Hague) or Dutch flagship at lull (National Maritime Museum, Greenwich).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Willem van de Velde II angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Willem van de Velde II kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Willem van de Velde II verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe