X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 28 March 2014

Auction 19th - 20th Century Paintings

» reset

Vittorio Matteo Corcos, 1859 Livorno – 1933 Florenz
Detailabbildung: Vittorio Matteo Corcos, 1859 Livorno – 1933 Florenz
Detailabbildung: Vittorio Matteo Corcos, 1859 Livorno – 1933 Florenz
Detailabbildung: Vittorio Matteo Corcos, 1859 Livorno – 1933 Florenz

1263
Vittorio Matteo Corcos,
1859 Livorno – 1933 Florenz

Der Maler studierte in Florenz und Neapel. In den Jahren 1880 und 1886 wirkte er in Paris für den bekannten Kunsthänder Goupil. Er hatte sich auf weibliche Portraits spezialisiert. Diese zeigen überwiegend Damen aus der europäischen Aristokratie, daher finden sich auch zahlreiche seiner Werke in bedeutenden privaten und öffentlichen Sammlungen.

Catalogue price € 45.000 - 50.000 Catalogue price€ 45.000 - 50.000  $ 49,950 - 55,500
£ 37,800 - 42,000
元 351,450 - 390,500
₽ 3,181,050 - 3,534,500

 

JUNGE FRAU IN EINER GONDEL AUF DEM CANAL GRANDE Öl auf Leinwand.
49 x 81 cm.
Links unten signiert.

Eine Gondel im Zentrum des Bildes auf ruhiger Wasseroberfläche, geführt von einem jungen Gondoliere mit Strohhut. In der Gondel sitzt nachdenklich den Kopf in die Hand gestützt ein junges Mädchen. Ihren Kopf bedeckt ein strohgelber Sommerhut mit weißer Seidenschleife. Sie blickt, wie ihr Hündchen, nach rechts. Zum Bug ein großer Blumenstrauß.

Anmerkung:
Das Gemälde soll aufgenommen werden im Katalog der geplanten Monografieausstellung im Palazzo Zabarella in Padua. (9609813)


Vittorio Matteo Corcos,
1859 - 1933
Oil on canvas.
49 x 81 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.