Auktion Kunsthandwerk, Waffen & Jagd

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Südniederländischer Meister des 16. Jahrhunderts

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Südniederländischer Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Südniederländischer Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Südniederländischer Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Südniederländischer Meister des 16. Jahrhunderts

807
Südniederländischer Meister
des 16. Jahrhunderts

FIGURENGRUPPE
Höhe: 45 cm.
Breite: 34 cm.
Tiefe: 7 cm.
Südliche Niederlande, um 1500.

Katalogpreis € 9.000 - 12.000 Katalogpreis€ 9.000 - 12.000  $ 9,720 - 12,960
£ 8,100 - 10,800
元 69,390 - 92,520
₽ 892,530 - 1,190,040

Im Hochrelief geschnitzt, aus einem größeren - wohl religiösen - Zusammenhang. Vier männliche Figuren. Drei davon eng hintereinander nach rechts stehend, der Vierte davon frontal zum Betrachter gewandt. Als Hochrelieffigurengruppe aufgefasst, zum Teil in Vollplastik übergehend, in Eichenholz geschnitzt und ehemals gefasst. Im Zentrum ein nach rechts schreitender Mann mit geschlitzten Pluderhosen des Zeitstiles des 16./17. Jahrhunderts, mit Barrett und Knebelbart sowie Schwert. Hinter ihm zwei Figuren mit langen Mänteln, einer ebenfalls mit gepluderten Ärmeln und mit einem kugelbesetzen hohen Hut. Die letzte Figur mit einer Spitzkappe. Die rechts stehende Figur im Gegensinn etwas zurückgewandt, die Hand aufrecht gerichtet an die Brust gelegt. Der Hintergrund zeigt ein Felsgebilde mit Bäumen. Am Boden Felsgestein oder Rasensockel. Die Vorderseite der Unterkante ist abgearbeitet, was darauf schließen lässt, dass die Figurengruppe in einer zweiten vorderen Ebene durch eine weitere Gestaltung fortgesetzt wurde. Zudem ist die Figurengruppe als linke Flügelseite einer rechten Ergänzung zu verstehen, die Figuren sind wohl als Begleitfiguren einer mehrfigurigen Kreuzabnahme aufzufassen. Die Hüte sowie die Körperhaltung weisen darauf hin, dass es mit der Personengruppe Juden gemeint sind, die der Kreuzigung zugegen sind. Eichenholz, in den Schnitztiefen noch vereinzelt Reste der ehemaligen Farbfassung.

Anmerkung:
In ähnlicher Weise hat sich ein solches Gruppenfragment aus einer Kreuzabnahme von Tilman Riemenschneider, um 1500, in der Sammlung des Fürsten Öttingen-Wallerstein Maihingen erhalten, siehe:

Robert Wilm: Die gotische Holzfigur. Leipzig, 1923 Tafel 117. (7200758)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe