Friday, 22 March 2002

Auction March Auctions Part I.

» reset

Silberner Ehrenpokal von 1832 und dazugehörig eine Jubiläumsurkunde von 1846 für den Königlich Bayerischen Justizminister Freiherrn von Schrenk. Der silberne Prunkpokal in hoher Kelchform mit Deckelfuß und Nodus. Mit einer ziselierten Ummantelung i

114
Silberner Ehrenpokal von 1832 und dazugehörig eine Jubiläumsurkunde von 1846 für den Königlich Bayerischen Justizminister Freiherrn von Schrenk. Der silberne Prunkpokal in hoher Kelchform mit Deckelfuß und Nodus. Mit einer ziselierten Ummantelung i

Dazu eine in rotem Schuber eingelegte Ehrenurkunde. Der Schuber beschriftet zur Erinnerung an den 01. März 1846. Urkunde in rotem Seiden-Veloureinband. Der Einband belegt mit Silber vergoldeten Applikationen. Die Mitte des Deckels beherrscht das Wappen des Freiherrn von Schrenk mit doppelter Helmzier. Das Wappen vergoldet auf einem Silbernen Ordensstern. Die Ecken mit Rocaille-Applikationen Silber vergoldet. Der Rand in Silber-vergoldeter Leiste. Silbermarke: vom Augsburger Juwelier Seethaler. Vorsatzblätter der Mappe in Seidenmoireé. Das Haupt- und Titelblatt mehrfarbig kaligraphiert, mit einem gemalten, klassizistischen Rahmen mit Palmettenfries und Eierstab umgeben. Die Inschrift: "Seiner Exzellenz, dem Klg. Bayerischen Justizminister Staats- und Reichsrathe Herrn Sebastian Frey von Schrenk zur Feier 50 ruhmvoll vollendeter Dienstesjahre von den Mitgliedern des Appelationsgerichts des Königreichs am 01. März 1846." Die Legende flankiert von, in zwei Säulen aufgebauten Vignietten, mit den Beschreibungen der Karrierestationen des Geehrten. Unten eine aquarellierte Malerei mit Weltkugel und darauf Geburtsort- und Geburtsdatum des Geehrten: "27. Sept. 1774 Hielstetten, Kreis Landgemeinde Neunburg." Das Blatt aquarelliert mit Deckfarben und Goldhöhungen. Die Hauptzeilen in Goldschrift. Dieses Titelblatt rechts unten signiert vom Maler Herrmann und Kalligraphen Böhm. Folgend fünf Seiten Lebens- und Dienstzeit- beschreibung unterschrieben von bedeutenden Persönlichkeiten des damaligen politischen Lebens, wie: Molitor, Rienecker, Edelhardt, von Gugel, Körner, Eisenhardt, Freiherr von Petten u.a. Am Mappenrand Signatur des Mappenherstellers: "Escherich in München". Schuber in rotem Lackpapier. Geprägt. 41,5 x 33,5 cm Anmerkung: Die beiden Gegen stände sind von historischer Bedeutung. Insbesondere als Dokumente für die Zeit des Königreichs Bayern vor 1848. (1002626)

Catalogue price € 8.600 - 10.000 Catalogue price€ 8.600 - 10.000  $ 9,632 - 11,200
£ 7,740 - 9,000
元 68,456 - 79,600
₽ 767,636 - 892,600

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe