Saturday, 26 March 2011

Auction Sculpture and Works of Art

» reset

Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen
Detailabbildung: Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen

583
Seltener Kabinettkasten mit vergoldeten Reliefeinsätzen

Höhe: 103 cm.
Breite: max. 96 cm.
Tiefe: 50 cm.
Süddeutschland, 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 15.000 - 20.000 Catalogue price€ 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,194,300 - 1,592,400

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Das Möbel ganzheitlich ebonisiert, mit rechteckigem Aufbau, in vier Schubzonen gegliedert, über Stollen-Fußsockel, der mittig leicht risalitartig vortritt, die Stollenfüße im Relief beschnitzt, die Zargen in Schweifung gesägt. Der leicht vortretende Mittelteil mit mittlerer Türe, umgeben von insgesamt zehn kleineren Schüben, wobei die Mittelzone horizontal betont wird, durch eine Gliederung mittels vier vergoldeter, vorgestellter Säulen mit runden Basen und korinthischen Kapitellen. Die Seitenwangen des Möbels in Schweifung geschnit- ten und mit entsprechenden reliefierten Volutenblättern beschnitzt. Gerader Abschluss mit oben aufziehendem Auszug mit rechteckigem, den Schüben entsprechendem Bildfeld und bekrönendem Volutenaufsatz mit abschließender Kugel. Aus dem ebonisierten, polierten Grund des Möbels heben sich farblich die vergoldeten, eingelegten und getriebenen Reliefplaketten an. Diese queroval, jeweils mit einer Puttengestalt in variierenden Tätigkeiten. Neben Symbolen landwirtschaftlicher Tätigkeit finden sich auch Allegorien der Musik und der Schauspielerei. Im mittleren Türfeld zwei Putten an einem Baum dargestellt. Der Schmuck mit eingelegten, vergoldeten Platten wird zusätzlich bereichert durch applizierte, vergoldete Rosetten, Blüten- und Blattornamente auf schwarzem Grund. Die Mitteltüre an der Innenseite furniert, mit einem Sternintarsienmotiv. Die Nische einheitlich an Bodendecke, Seiten und der Rückwand mit demselben Motiv furniert, die Rückwand dient als Geheim- deckel über acht verborgen liegenden Schubfächern. Abdeckungswand altersbedingt gewölbt. Sämtliche Schlüsselbeschläge vergoldet. Die Schübe einzeln verschließbar. Schlüssel vorhanden. An den Korpusseiten Kassettenfelder mit Flammleistenrahmung, darin bewegliche eiserne und teilvergoldete Tragehenkel. Innenauskleidung der Schübe in Ochsengallenpapier. Besch. Rest. Erg. (811715)


Rare cabinet box with gilded relief applications
Height: 103 cm.
Maximum width: 96 cm.
Depth: 50 cm.
Southern Germany, 17th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe