Auction Modern and Russian Art

» reset

Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.
Detailabbildung: Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.

795
Seltene Porzellanbüste der russischen Zarin Katharina II.

Höhe inkl. Holzbasis: 36 cm.
Durchmesser: 15 cm.
Um 1880.

Catalogue price € 38.000 - 44.000 Catalogue price€ 38.000 - 44.000  $ 45,600 - 52,800
£ 34,200 - 39,600
元 292,980 - 339,240
₽ 3,431,020 - 3,972,760

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Die Büste in Bisquitporzellan auf nach oben sich weitendem Piedestal, in glasiertem Porzellan, goldstaffiert. Rundsockel mit Zungenblattfries über rundgedrehtem, blattvergoldetem Holzsockel, die Wandung des Piedestals mit Goldmalerei dekoriert, Festons mit Schleifen halten an der Vorderseite eine hochovale Medaillonkartusche mit dem kyrillischen Monogramm „E" für Ekatharina, darunter gebündelter Blattzweig. Das Piedestalkapitell rundumlaufend mit Kanneluren und darüber stehendem Zungenblattfries dekoriert, darüber zylinderförmiger Sockelunterbau für die Bisquitbüste mit umlaufenden Festons und dazwischen gestellten Rundmedaillons. Die Bisquitbüste zeigt die Zarin mit Diadem im hochgesteckten Haar, das von zwei Zöpfen umwunden ist, das Kleid mit einem Fell verbrämt, der umgelegte Mantel mit Pelz gefüttert, über die Brust verlaufende Schärpe sowie links der russische Andreasorden. Beigegeben ein Glassturz.

Anmerkung:
Das Modell für die Büste wurde von Louis-Simon Boizot geschaffen, Modelleur der Sèvres-Porzellanfabrik, 1779, nach einem Gemäldeportrait von Rotari. Die Porzellanbüste war Teil eines Services, das von der Zarin in Auftrag gegeben wurde, das sie später an Prinz Gregor Potemkin weitergab. Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden die meisten dieser Büsten in der Gardner-Manufactory gefertigt, ein weiteres Exemplar befindet sich in der Sammlung des Staatlich Russischen Museums in St. Petersburg. (8110124)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe