Saturday, 6 December 2008

Auction General Art Auction

» reset

Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich
Detailabbildung: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich
Detailabbildung: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich
Detailabbildung: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich
Detailabbildung: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich
Detail images:  Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich

Lot 628 / Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich

Detail images: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich Detail images: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich Detail images: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich Detail images: Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich

628
Seltene Glas-Tazza aus der Sammlung Biemann, Zürich

Höhe: 12 cm.
Oberer Durchmesser: 13,4 cm.

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,839 - 9,120
£ 5,340 - 7,120
元 46,860 - 62,480
₽ 429,660 - 572,880

 


Venezianischer Typus. Schmale, weite Schale über ovaloid geformtem Fuß auf rundem Fußteller. Der Schalenrand kehlig hochziehend, mit zweifach umlaufendem Goldband, dazwischen Goldrauten mit Punkten in Rot, Blau und Grün in Emailmalerei. Im Zentrum rotes Herz mit Krone, darin goldenes Monogramm „CA“ mit darüberstehender, kleinerer Krone. Seitlich die Datierung „1599“. Darüber im Halbbogen die Aufschrift „.C.IIII.Z.D.V.N.K.“. Darunter „.R.F.P.“. An Vorder- und Rückseite des plastisch gestalteten Schaftes Löwen- oder Groteskenmaske im Relief mit Resten von Vergoldung, darunter und darüber Godronnierung in blauer und weißer Emailfarbe. Die konisch nach oben zulaufende Fußplatte ebenfalls mit weißen Emailfarbpunkten dekoriert.

Literatur:
Vgl.:R. Rückert: Die Glassammlung des bayerischen Nationalmuseums München, Bd. I, Tafel 42, Nr. 164 und S. 95. Dort eine sehr ähnliche Tazza, ebenfalls „1599“ datiert, mit den Initialen für Johann Adolf Herzog zu Schleswig und Holstein.

Provenienz:
Belgische Adelsfamilie.
Christie’s, London, 26.5.1982, Lot 227.
Fritz und Mary Biemann-Sammlung, Zürich. (721342)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.