Auction Furniture

» reset

Sekretärkommode
Detailabbildung: Sekretärkommode
Detailabbildung: Sekretärkommode

85
Sekretärkommode

Höhe: 118 cm.
Breite: 138 cm.
Tiefe: 66 cm.
Holland, Ende 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 8.000 - 10.000 Catalogue price€ 8.000 - 10.000  $ 9,600 - 12,000
£ 7,200 - 9,000
元 61,760 - 77,200
₽ 689,520 - 861,900

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Aufbau in Eiche und Weichholz, ganzheitlich in Mahagoni furniert. Der Unterbau eine dreischübige Kommode, auf claw and ball-Füßen. Der Aufsatz seitlich gerade, bündig mit der Kommode, oben gerade geschlossen mit breiter Abstellfläche, in der Front Rollklappe im Viertelzylinder, durch Herausziehen der Schreibfläche zu öffnen. Die schlichte, elegant-gerade Form belebt durch kehliges Vorziehen des unteren Schubes, der durch ein prächtig geschnitztes Zargenrelief unterfangen wird. Darin im Zentrum Blütenrosette, umgeben von geschnitzten Schleifen und einziehenden Blattranken. Die vorderen Ecken des Unterteils schräggestellt und mit Lisenen besetzt, die im Schwung nach vorne ziehen, über Kugelfüßen. Die Schübe durch leicht erhabene Grate eingefasst. Die Front insgesamt vertikal furniert, besetzt mit gegossenen Zughenkeln in Messing, diese reich dekoriert durch jeweils zwei hochovale Portraitmedaillons mit seitlichen Blütenfestonmedaillons. Die mittleren Schlüsselbeschläge ähnlich gestaltet. Die Schreibplatte furniert, Inneneinbau durch mittlere Rolltüre zwischen zwei Flachpilastern mit vergoldeten Kapitellen, daneben jeweils Einstellnischen über geschweiften Schüben. Seitlich je drei getreppte Schübe, die Fronten konvex-konkav geschweift, die Zwischenprofile ebonisiert. Runde Zugknöpfe in Messing. Hinter der Rolltüre ein weiterer kleiner Schub und größere Einstellnische. (72007123)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe