Friday, 23 March 2012

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Sebastian Weygandt, 1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen

Lot 257 / Sebastian Weygandt, 1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen

Detailabbildung: Sebastian Weygandt, 1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen Detailabbildung: Sebastian Weygandt, 1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen

257
Sebastian Weygandt,
1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen

PORTRAIT VERMUTLICH DES FRIEDRICH WILHELM VON DER SCHULENBURG-KEHNERT (1742 - 1815) Öl auf Leinwand. Doubliert.
106 x 87 cm.
Unterhalb der Tischplatte signiert „Weygandt-Pinx“.
Auf neueren Keilrahmen gezogen, einige Fassungsverluste am Rand.

Catalogue price € 15.000 - 18.000

 

In einem architektonischen Oval klassizistischen Stils ein Herr mittleren Alters an einem Tisch sitzend und dem Betrachter entgegenblickend. Der rechte Arm auf den Tisch aufgelehnt, die linke Hand das Bein haltend, bekleidet mit weißem Hemd und blauem Gehrock, welcher von dem Schwarzer Adler-Orden geziert wird. Hinterfangen wird das Portrait durch eine gold-gelbe Draperie, die den Ausblick auf einen klassizistisch anmutenden, architektonischen Zusammenhang bietet, auf dem Tisch ein Zylinder.

Anmerkung:
Friedrich Wilhelm von der Schulenburg-Kehnert wurde 1778 Kriegsminister und arbeite im Auftrag des Königs den Mobilmachungsplan für die Armee aus, 1791 wurde er durch Friedrich Wilhelm II zum Minister für auswärtige Angelegenheiten ernannt, für seine Verdienste wurde er zum Ritter des Schwarzen Adler-Ordens sowie am 2. Oktober 1786 in den erblichen Grafenstand erhoben. (850762)


Sebastian Weygandt,
1760 Bruchsal - 1836 Herleshausen
Oil on Canvas. Mounted.
106 x 87 cm.
Signed „Weygandt-Pinx“ underneath the table plate.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.