Thursday, 28 March 2019

Auction Old Master Paintings

» reset

Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein
Detailabbildung: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein
Detailabbildung: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein
Detailabbildung: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein
Detailabbildung: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein
Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein

Lot 1096 / Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein

Detail images: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein Detail images: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein Detail images: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein Detail images: Sebastian Stoskopf, 1597 Straßburg – 1657 Idstein

1096
Sebastian Stoskopf,
1597 Straßburg – 1657 Idstein

STILLLEBEN MIT ZITRUSFRÜCHTEN, STIEGLITZ UND BLUMENVASE Öl auf Leinwand. Doubliert.
41,5 x 55 cm.
In schwarz ebonisiertem Rumpelleistenrahmen.

Catalogue price € 80.000 - 120.000 Catalogue price€ 80.000 - 120.000  $ 90,399 - 135,600
£ 68,000 - 102,000
元 606,400 - 909,600
₽ 5,803,200 - 8,704,800

 

Dem Gemälde ist eine Expertise von Dr. Birgit Hahn-Woernle, Esslingen, vom 27. April 2016 beigegeben.

Für den Künstler typisches Stillleben mit horizontal auf einer Brüstung liegenden Spanschachtel, deren Deckel diagonal im Bildfeld liegt und den Inhalt, nämlich Zitrusfrüchte, welche kontrastierend nebeneinander wiedergegeben sind, zeigt. Vor der Spanschachtel eine aufgeschnittene Zitrone sowie zwei an ihren beblätterten Stielen befestigte Orangen. Hinter dem Deckel der Spanschachtel ein mit Wasser gefülltes Glas, welches in seinen Reflexionen meisterhaft wiedergegeben ist und auf welchem ein Fensterkreuz abgebildet ist. In dem Glas zwei rote Blüten und ein sich labender Stieglitz, vermutlich ein christliches Thema wiedergebend, mit den Früchten des Paradieses des Alten Testaments auf der linken Seite und diagonal dahinter verschoben eine Darstellung des Neuen Testaments mit dem Fensterkreuz, welches auf den Kreuzestod Christi anspielt, sowie den roten Passionsfarben in den Blüten und dem Stieglitz, welcher auf das Leben in Christus anspielt. So sieht es auch Dr. Birgit Hahn-Woernle. Ebenso sei eine Darstellung im Sinne der Fünf Sinne lesbar. Die Spanschachtel mit versetztem Deckel ist typisch in dem Werk des Sebastian Stoskopf und in Kombination mit zahlreichen anderen Objekten zu finden.

Literatur:
Vgl. Peter Schneck, Hrsg. Jörg Völlnagel, Vanitas vs. optische Sensation. Zu den Stilleben von Sebastian Stoskopff (1597 – 1657), in: Phin, März 2016. (1182071) (13)


Sebastian Stoskopf,
1597 Strasbourg – 1657 Idstein

STILL LIFE WITH CITRUS FRUIT, GOLDFINCH AND FLOWER VASE

Oil on canvas. Relined.
41.5 x 55 cm.
In black ebonized frame.

Accompanied by an expert’s report by Dr. Birgit Hahn-Woernle, Esslingen, dated 27 April 2016.

Literature:
See P. Schneck (ed.), Jörg Völlnagel, Vanitas vs. optische Sensation. Zu den Stilleben von Sebastian Stoskopff (1597-1657), in: Phin, March 2016.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.