Saturday, 26 March 2011

Auction A Private Collection of Ivory Works of Art Part II

» reset

Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung

Lot 1377 / Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung

Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung Detailabbildung: Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung

1377
Satz von vier Elfenbeinschnitzfiguren „Die Vier Jahreszeiten" auf Bergkristallsockeln mit Silbermontierung



Höhe der Figuren: ca. 18 cm.
Gesamthöhe mit Sockel: ca. 24 cm.
Sockellänge: ca. 11cm.
Kastengröße: 27 x 48,5 x 18,5 cm.
Am Bodenring des Sockels jeweils Silberstempel, 13lötig, daneben Schlagmarke in Form einer Traube.
18./ 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 100.000 - 130.000

 

Die Figurinen in Elfenbein geschnitzt, Kopfbedeckungen, Attribute, Kostümschmuck und Schuhe in Silber. Die Jahreszeitengruppe zeigt einen Knaben und vier Mädchen: „Frühling" in Gestalt eines Mädchens mit langem Kleid, das mit kleinen Silberrosetten besetzt ist, in der Schürze ein großer silberner Blumenstrauß, in der rechten Hand ein Henkelkrug. Gürtel und Miedersaum in Silber und Silberfiligranarbeit. „Sommer" ebenfalls in Gestalt einer jungen Frau, ländlich gekleidet mit weitem Hut, Sichel und Kornbündeln, am Silbergürtel herabziehende Blüten und Blätter, Mieder in Silberfiligran eingefasst. Der „Herbst" in Gestalt eines Jünglings, mit langen Stiefeln, geöffnetem Rock über geknöpfter Weste. In der rechten erhobenen Hand einen Weinkrug, in der linken Hand Trauben mit Weinblättern, nach links umgehängt eine Ledertasche, jeweils in Silber gearbeitet. Der „Winter" als Mädchen mit Spitzenhaube, das in der Schürze und im linken Arm ein Reisigbündel trägt, Kleid und Schürze mit kleinen Silberrosetten besetzt. Die Pantoffeln in Silber.
Die vier Figuren in unterschiedlichen Körperhaltungen geschnitzt, mit fein gearbeiteten Gesichtern, detailreich ausgeführten Kostümen. Jeweils auf einen ovalen Sockel in Silber, dieser in der Kehlung kanneliert, die Sockelform queroval-glockenförmig, jeweils auf vier Silber-Kugelfüßen. Die Sockelwandung durchbrochen gearbeitet, in Form von vierfach an Schleife hängenden Blütenfestons, in den großflächigen Durchbrechungen wird der jeweils kalottenförmige Bergkristall sichtbar, der den Kern des Sockels bildet. Die Rasenflächen der Sockel getrieben mit Blatt- und Blütenwerk sowie frei hochstehenden Pflanzen in Silbertreibarbeit. Figuren in guter Erhaltung.
Den Figuren zugehörig ein längsrechteckiger Kasten, außen belegt mit einer bräunlichen Ledertapete mit barocker Musterung, innen ausgekleidet mit rotem Seidendamast mit Barockmusterung, altersbedingt partiell abgerieben. Der Deckel hochklappbar, ergibt hochgestellt eine erhöhte Schauwand der vier Figuren, Frontbrett ebenfalls an Scharnieren vorklappbar. Ein Verschlusshaken fehlend.


Caved ivory figure group
On rock crystal and silver base
Height over all: ca. 24 cm
18th/19th century.
(8117826)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.