Friday, 25 September 2015

Auction Modern Art

» reset

Roberto Gaetano Crippa, 1921 Monza – 1972 Mailand
Detail images:  Roberto Gaetano Crippa, 1921 Monza – 1972 Mailand

Lot 931 / Roberto Gaetano Crippa, 1921 Monza – 1972 Mailand

931
Roberto Gaetano Crippa,
1921 Monza – 1972 Mailand

OHNE TITEL, 1967 Collage auf Holz.
73 x 92 cm.
Verso auf dem Holz signiert und datiert sowie Stempel des Catalogo Generale mit der Nummer „172“.
Gerahmt.

Catalogue price € 10.000 - 12.000 Catalogue price€ 10.000 - 12.000  $ 11,399 - 13,679
£ 8,900 - 10,680
元 78,100 - 93,720
₽ 716,100 - 859,320

 

Beigegeben ein Zertifikat des Roberto Crippa Catalogo Generale delle Opere mit der Nummer „172“.

Crippa gehört zu den bedeutendsten Vertretern des Spazialismo, einer Bewegung, der er 1947 auf Einladung Lucio Fontanas beitritt, der das Movimento Spaziale im Jahr zuvor gegründet hatte. Mit seinenzwischen 1949 und 1952 entstandenen kalligraphischen Spiralbildern führte der Künstler das Action-Painting in Italien ein. Der Einfluss der Surrealisten st ab der Mitte der 1950er Jahre in Crippas Werk zu verzeichnen. Ab 1958 wandte er sich den Reliefcollagen zu. Für diese verwendete er die unterschiedlichsten Materialien, wie Zeitungen oder Holz, wie auch auf vorliegendem Werk zu sehen ist.
Im Zentrum erhebt sich ein von bunt hinterfassten Löchern durchstochenes, organisches Gebilde, gleich einem Gebirge vor einem in scharfen Falten gelegten, orangenen und grünen Untergrund. Die an eine Gebirgslandschaft im Abendlicht erinnernde Komposition wird abstrakt aufgebrochen durch die bunt hinterlegten, kreisrunden Aussparungen in der Korkstruktur.
Werke des Künstlers, der u.a. an mehreren Biennalen in Venedig und der Documenta in Kassel teilnahm, befinden sich heute in international renommierten Museen, wie dem Museo de Arte Contemporaneo in Buenos Aires, dem Museum of Modern Art in New York oder der Tate Britain in London. Insgesamt in schönem Zustand. (1020717) (12)


Roberto Gaetano Crippa,
1921 Monza - 1972 Milan

UNTITLED, 1967

Collage on panel.
73 x 92 cm.
Verso signed on panel and dated and with stamp of the Catalogo Generale and no. “172”.

Accompanied by a certificate by Roberto Crippa Catalogo Generale delle Opere with no “172”.

Crippa is one of the greatest protagonists of “Spatialism”, an art movement which he joined in 1947 at the invitation of Lucio Fontana. From 1958 onwards he dedicated his work to creating relief collages. He used the most diverse materials for these, such as newspapers or wood, as can also be seen in the present work. A pierced, organic shape with colourfully underlaid holes arises at the centre like a mountain against a background of stiff folds in orange and green.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.