Thursday, 27 June 2013

Auction Porcelain, silver, rock crystal

» reset

Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus
Detailabbildung: Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus

290
Prunkvolles Tischaufsatzgefäß des Wiener Historismus

Höhe: 29,5 cm.
Länge: 23 cm.
An den Rändern gepunzt: Wiener Beschau "A", sowie Meistermarke "RL" für Rud. Lichtblau (Meister ab 1858).
Wien, um 1870 / 1880.

Catalogue price € 18.000 - 22.000 Catalogue price€ 18.000 - 22.000  $ 20,520 - 25,079
£ 16,020 - 19,580
元 140,580 - 171,820
₽ 1,288,980 - 1,575,420

 

In Form eines zweiköpfigen Vogels mit Vermeilbemalung sowie mit Szenerien der antiken Mythologie in Emailmalerei. Aufwändig und kostbar geschaffenes Tischziergefäß, der ovaloide Vogelkörper an der Oberseite mit einem ovalen Deckel versehen, darauf die vergoldeten Flügel in feiner Ziselierung. Dazwischen stehende Figur eines geflügelten Eros, die Vogelköpfe in Silber, vergoldet und verbunden durch kunstvolle Ketten, die Zwischenglieder mit Farbsteinen oder Granaten besetzt. Die Schwanzfedern ebenfalls in Silber getrieben und vergoldet, der Fußstand balusterförmig, auf ovalem Fußteller. Der Gegenstand ganzheitlich mit Emailmalerei, an der linken Körperseite größerformatige Darstellung griechischer Götter in einer arkadischen Landschaft mit Säulensockel und Monopterus. Im Zentrum der Handelsgott Merkur mit Caduceus, davor der weibliche Genius der Geschichtsschreibung mit Schreibfeder und Buch, das auf den Rücken des Gottes Chronos aufgelegt ist. Seitlich Venus und Minerva sowie Armor mit einem Tamburin. Auf der Gegenseite die griechisch- mythologische Szene von Herkules und Omphale, Herkules auf einer Steinstufe sitzend mit einer Garnspule, die ihm Omphale zur Arbeit überreicht hat. Auf den Stufen das Löwenfell sowie die Herkuleskeule, die Hauptfiguren umgeben von mehreren Nebenfiguren, rechts ein Flussgott. Im Fußnodus, an Vorder- und Rückseite rund gerahmte Landschaftsbilder mit Gestalt des Neptun bzw. einer Schäferin mit Schaf. Am Fuß antike Liebespaare bzw. Diana unter einem Baumzelt mit ihren Gespielinnen, im Hintergrund der Jäger Aktäon. Auch der Deckel figürlich und landschaftlich in Emailmalerei dekoriert. An den Vogelhälsen Groteskenmalerei mit Masken und ovalen Bildreserven. Das Innere des Vogels, die Deckelunterseite sowie die Fußunterseite ebenfalls emailliert und mit Dekormuster bemalt. (9315626)


Luxuriant Viennese Historismus Centrepiece
Height: 29.5 cm.
Length: 23 cm.
Hallmark 'A' and master's mark for Rud. Lichtblau.
Vienna 1870 - 1880.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.