Thursday, 28 March 2019

Auction Old Master Paintings

» reset

Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.
Detailabbildung: Pier Francesco Foschi, 1502 Florenz – 1567, zug.

1172
Pier Francesco Foschi,
1502 Florenz – 1567, zug.

DIE HEILIGE FAMILIE MIT DEM JOHANNESKNABEN Öl auf Holz. Verso teilweise parkettiert.
120 x 88,5 cm.
Verso alter Aufkleber mit der Namensnennung „Battista Naldini“.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price € 50.000 - 70.000 Catalogue price€ 50.000 - 70.000  $ 56,499 - 79,099
£ 42,500 - 59,500
元 379,000 - 530,600
₽ 3,627,000 - 5,077,800

 

In freier Natur Maria im Mittelpunkt in einem roten Gewand und blauen Mantel, auf dem sie den nackten schlafenden Jesusknaben hält. Sie hat ihren Kopf leicht geneigt und wendet ihren Blick dem schlafenden Knaben liebevoll zu. Auf der linken Bildseite Josef in braunem Gewand mit weißem Kragen, der ebenfalls auf das Jesuskind schaut. Auf der anderen Bildseite Johannes der Täufer mit blond gelocktem Haar und den Kreuzstab haltend. Alle drei sind mit je einem Nimbus versehen. Feine Malerei, bei der die Farben Rot und Blau in diversen Abstufungen überwiegen. Holzplatte mit leichten Rissen. (1181326) (18)


Pier Francesco Foschi,
1502 Florence – 1567, attributed


THE HOLY FAMILY WITH THE INFANT SAINT JOHN THE BAPTIST


Oil on panel. Partially parquetted on the reverse.
120 x 88.5 cm.
Old label with artist’s name “Battista Naldini“ on reverse.
In magnificent gilt frame.

Fine painting with the colours red and blue dominating in various nuances. Minor cracks in the panel.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.