X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 16 June 2010

Auction Asian Art

» reset

Paar famille rose-Teller
Detailabbildung: Paar famille rose-Teller
Detailabbildung: Paar famille rose-Teller
Detailabbildung: Paar famille rose-Teller

1117
Paar famille rose-Teller

Durchmesser: 19,5 cm.
China, 18. Jahrhundert, Epoche Yongzheng, 1723 - 1735.

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 13,320 - 16,650
£ 10,080 - 12,600
元 93,720 - 117,150
₽ 848,280 - 1,060,350

 

Paar achteckige Teller mit weinroter Fahne, weißen und blauen Blüten sowie grünen Ranken. Im Spiegel des Tellers die Darstellung einer chinesischen Mutter mit ihren beiden Kindern vor einem Tisch mit Blüten, Vasen und Utensilien nebst Möbeln. Farben in Rosa, Grün, Blau und Weiß (small chip to rim).

Anmerkung I:
Auf dem Boden der Teller ein Etikett von 1929 der Kunstausstellung im Rijksmuseum des damaligen Händlers Stodel.

Anmerkung II:
Beide Teller sind ausgewiesen mit der Johanneums-Inventarnummer „N=203“, graviert und geschwärzt.

Provenienz:
Aus dem Besitz August des Starken, König von Polen, Kurfürst von Sachsen.

Hinweis zur Johanneums-Inventarnummer:
Die Johanneums-Inventarnummern bezeichnen, dass diese Teller in der Sammlung von August dem Starken im japanischen Palast in Dresden entstammen. Das Johanneum war ein Gebäude in Dresden, das nun das Museum für Meissener Porzellan ist.

Literatur:
Vgl. für einen fast identischen Teller: O. du Sartel, La porcelaine de Chine, Paris, 1881, A. 85, S. 147. (781281)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.