X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 30 June 2016

Auction Furniture & interior

» reset

Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)
Detailabbildung: Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)

67
Paar bedeutende Kabinettschränke aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) und ihrer Tochter Vera von Württemberg, Großfürstin von Russland (1854 - 1912)

Jeweils:
Höhe: 163 cm.
Breite: 85 cm.
Tiefe: ca. 46 cm.
Paris, Mitte 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 130.000 - 150.000 Catalogue price€ 130.000 - 150.000  $ 144,300 - 166,500
£ 109,200 - 126,000
元 1,015,300 - 1,171,500
₽ 9,189,700 - 10,603,500

 

Aufbau in Eiche und Mahagoni, furniert in Ebenholz. Messingbandeinlagen und Schildpatt in Boulletechnik sowie die Fronttüren mit Pietra dura-Arbeit. Vergoldete prächtige Bronzeapplikationen. Die höchst qualitätvollen Kabinettschränke als Ensemble gearbeitet von dem Pariser Ebenisten Monbro. Sowohl Untergestell als auch Schrankaufsätze sind reich dekoriert und äußerst fein gearbeitet, mit Einlagen in Boulletechnik sowie vergoldeten Bronzeapplikationen, die von einem Medaillon bekrönten Türflächen zeigen teils vollplastisch gestaltete geschnittene Steine, die prächtige Blumenvasen wiedergeben.
Leichte Alterssp., minimal rest., Schlüssel vorhanden.

Provenienz:
An der Rückwand befestigtes Klebeetikett mit Provenienzangabe „O. N. Villa für Olga Nikolajewna, Villa Berg“, innen an der Tür angebrachtes gedrucktes Klebeetikett mit der Aufschrift „H.V.v.W./ G.v.R./ Privat-Eigentum No. 1946 und 1945 für Herzogin Vera von Württemberg Großfürstin von Russland“.

Anmerkung:
Die 1801 in Paris gegründete Firma Monbro wurde bekannt für ihre Boullemöbel und arbeitete u. a. für die französische Königin du Berry. Die Firma war zudem 1844 auf der „L’exposition des produits de l'industrie française“ vertreten und lieferte ab 1845 auch an den Tuilerien- Palast und nahm 1855 an der Weltausstellung teil.

Literatur:
Vgl. für Möbel mit sehr ähnlichen Beschlägen, die möglicherweise mit den vorliegenden Möbeln einstmals ein Ensemble bildeten: Denise Ledoux-Lebard, Les Ebénistes du XIXe siècle, 1795-1889, Paris 1984, S. 494. (1060769) (12)


A pair of important cabinets, property of Queen Olga of Württemberg (1822 - 1892) and her daughter Vera of Württemberg, Grand Duchess of Russia (1854 - 1912)
Dimensions of each cabinet:
Height: 163 cm.
Width: 85 cm.
Depth: ca. 46 cm.
Paris, mid-19th century.

Oak and mahogany structure with ebony veneer. Inlaid brass and tortoiseshell Boulle marquetry, the front doors with pietra dura decoration. Magnificent gilt-bronze fittings. These high-quality cabinets were created as a set by the Parisian ebonist Monbro. The doors are decorated with a medallion s and show stones that are in parts cut three dimensionally to depict flower vases. Minor signs of ageing, minimal restoration; with a key.

Provenance:
Label on the back panel inscribed with provenance: “O. N. Villa für Olga Nikolajewna, Villa Berg” and a further label on the inside of the door inscribed “H.V.v.WGv.R. Privat Eigentum no. 1946 und 1945 für Herzogin Vera von Württemberg Großfürstin von Russland” (H.V.v.WGv.R. private property no.1946 and 1945 for Duchess Vera of Württemberg, Grand Duchess of Russia).

Literature:
For furniture with very similar fittings that possibly formed part of a larger set along with the present pair of cabinets, see: Denise Ledoux-Lebard, Les ebénistes du XIXe siècle, 1795 - 1889, Paris, 1984, p. 494.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.