Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Detailabbildung: Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln
Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln

65
Paar außergewöhnliche, große Girandolen in brünierter und vergoldeter Bronze auf Marmorsockeln

Höhe: 159 cm.
Sockelboden Durchmesser: 32 cm.
Kandelaber Weite: 56 cm.
19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 120.000 - 140.000 Katalogpreis€ 120.000 - 140.000  $ 132,000 - 154,000
£ 108,000 - 126,000
元 860,400 - 1,003,800
₽ 9,996,000 - 11,662,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Als Gegenstücke figural-vollplastisch gestaltet. Der Schaft jeweils in Gestalt eines Jünglings bzw. eines Mädchens auf runder Plinthe, in den Armen jeweils ein geschweiftes, vergoldetes Füllhorn, aus dem ein Kandelaber mit insgesamt zehn Kerzenarmen in zwei Etagen hochsteigt, mit mittig höherziehenden Schaft mit einer weiteren abschließenden Tülle. Die Füllhornträger auf rundem Rouge Griotte-Marmorsockel mit vergoldeten Bronzen montiert: umziehender Fußring, Palmettendekor sowie abschließende Hohlkehle. Der elegante Wechsel von braun patinierten Figuren und vergoldetem Accessoire zeigt sich auch an den beiden Gestalten: das Mädchen mit entblöster Brust und Lendentuch steht im Kontrapost, auf der Plinthe vergoldete, antik geformte Weinkanne sowie eine Tazzaschale. Im Gegenstück ist dem Jüngling ein vergoldeter Tamburin beigegeben. Das Füllhorn zunächst glattwandig, an der oberen Öffnung umziehend reliefdekoriert mit stehendem Blattwerk über umziehendem Band mit Laubdekoration. Die Kandelaberarme der unteren Etage ziehen S-bogig aus, begleitet von anliegenden, schlanken Akanthusblättern, die nach unten einschwingen.
In der oberen Partie sind die nach unten hängenden Kerzenarme durch ein Einfassungsband verknüpft, die Armspangen enden nach oben hin in Adlerköpfe. Sämtliche Tüllen in Vasenform mit eingezogenen Rundfüßen über weiten, flachen Wachsschalen. An den Tüllen ebenfalls umziehendes Blattwerk im Relief. Die beiden Kandelaber in künstlerischem Aufbau nach höchst qualitätvollem Entwurf, dessen Qualität sich auch in der Ausführung fortgesetzt zeigt. (12106639) (5) (11)


A pair of exceptional large girandoles in burnished and gilt bronze on marble bases

Height: 159 cm.
Diameter of base: 32 cm.
Width of candelabras: 56 cm.
19th century.

Created as a matching pair with three-dimensional figural décor. The composition, design and execution of the two candelabras are of very high quality.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe