Wednesday, 26 September 2018

Auction Furniture & Interior

» reset

Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Detailabbildung: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Detailabbildung: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Detailabbildung: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Detailabbildung: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Detailabbildung: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg
Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg

Lot 113 / Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg

Detail images: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg Detail images: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg Detail images: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg Detail images: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg Detail images: Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg

113
Paar Barock-Kommoden aus Schloss Berg

91 x 117 x 62 cm.
18. Jahrhundert.

Catalogue price € 20.000 - 30.000 Catalogue price€ 20.000 - 30.000  $ 22,599 - 33,900
£ 17,000 - 25,500
元 151,600 - 227,400
₽ 1,450,800 - 2,176,200

 

Weichholz, in verschiedenen Hölzern intarsiert und partiell brandschattiert. Original Ormolu-Beschläge der Zeit um 1760. Dreischübiger Korpus mit überkragender Deckplatte und zweifach geschwungener Front. Oberer Schub mit Schloss und Schlüssel, die beiden unteren Schübe mit blindem Schlüsselschild und mechanischem Schließmechanismus innerhalb der rechten Seitenwange, welcher nach Entfernung des oberen Schubes betätigt werden kann. Rest., Alters- und Gebrauchssp.Provenienz:
Laut Einlieferertradition standen diese beiden wertvollen Zeugnisse bayerischer Tischlerkunst ehemals in Schloss Berg in Bayern, in Starnberg am Starnberger See. Das Schloss entstand auf einem Grundstück, welches Kurfürst Ferdinand Maria 1676 erwarb und das von Ludwig II als Sommerresidenz genutzt wurde und wo er berühmte Gäste wie den Komponisten Richard Wagner oder auch die Zarin Marija Alexandrowna empfing.

Anmerkung:
Kriegsbedingte Beschädigungen am Schloss ließen sogar einen Abriss des Gebäudes denkbar erscheinen, vom Interieur zu Zeiten Ludwig II blieb nichts übrig. In den Jahren 1949-1951 konnte das Schloss grundlegend renoviert werden und diente bis 1996 als Hauptwohnsitz des Albrecht Herzog von Bayern. (11606032) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.