Thursday, 28 March 2019

Auction Old Master Paintings

» reset

Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des
Detailabbildung: Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des
Detailabbildung: Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des
Detailabbildung: Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des
Detailabbildung: Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des
Detailabbildung: Michelino da Besozzo, um 1370 – um 1455, Kreis des

1030
Michelino da Besozzo,
um 1370 – um 1455, Kreis des

Lombardische Schule des 15. Jahrhunderts 
HORTUS CONCLUSUS Öl auf Pappelholz.
39,5 x 31 cm.
Ungerahmt.

Catalogue price € 8.000 - 12.000 Catalogue price€ 8.000 - 12.000  $ 9,040 - 13,559
£ 6,800 - 10,200
元 60,640 - 90,960
₽ 580,320 - 870,480

 

Das Bildmotiv des „Hortus conclusus“ geht auf eine Interpretation des Hohenliedes, ein Wort des Alten Testamentes, zurück. Darin wird die Jungfrau Maria mit einem verschlossenen Garten verglichen. In einem solchen wird auf dem Gemälde Maria mit dem Jesuskind dargestellt. Sie sitzt in einem von einer grünen Hecke mit weißen Blüten umschlossenen Garten, unter grau-weißem Himmel. Sie trägt ein altrosafarbenes Untergewand und darüber einen langen weiten grünen Mantel. Um ihr Haupt ein Nimbus und ihre langen schmalen Hände hat sie zum Gebet gefaltet. Auf ihrem Schoß sitzt auf einer Mantelfalte der nackte Jesusknabe mit Nimbus, in seiner rechten Hand eine weiße Blume haltend. Auf der Hecke ist links ein Wiedehopf und rechts ein Stieglitz zu sehen. Ikonographisch stehen weiße Blüten, insbesondere Lilien, für die Jungfräulichkeit Mariens und die dornenlose Rose für ihre unerschöpfliche Barmherzigkeit. (1182129) (5) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.