Wednesday, 26 September 2018

Auction Works of art

» reset

Küstriner Silberhumpen

Lot 211 / Küstriner Silberhumpen

Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen Detailabbildung: Küstriner Silberhumpen

211
Küstriner Silberhumpen

Höhe: 22,5 cm.
Gewicht: 1350 g.
Dreifach punziert: Küstriner Beschau (Scheffler Nr. 308), Meister Joachim Friedrich Dulitz (Meister ab 1715, Scheffler Nr. 310), Preußischer Steuerstempel vor 1809.
Küstrin, zweites Drittel 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 20.000 - 30.000

 

Silber, getrieben, gegossen, ziseliert, teilvergoldet. Über profiliertem Stand der zylindrische, dicht mit graviertem Bandelwerk dekorierte Korpus mit Steckhauben­deckel, C-Henkel und Kugeldaumenrast. Deckel mit eingelassenem Reichstaler von 1617 mit Friedrich III. und Johann Georg I. von Sachsen, Boden mit Münze Kaiser Leopolds I. von 1682. Profilfuß, Korpus und Deckel mit gegossenen Masquerons alternierend mit Puttoköpfen noch ganz dem Stil um 1630 verhaftet. Boden und Standring je mit Besitzermonogramm "CLR" und "AMR". Rest.

Provenienz:
Sammlung Friedrich Wilhelm Waffenschmidt, Köln. (1160129) (2) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.