Auction Sculpture and Works of Art

» reset

Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters
Detailabbildung: Kopf eines palmyrischen Priesters

434
Kopf eines palmyrischen Priesters

Höhe: 40 cm.
Sockelhöhe: 16 cm.
Palmyra/ Syrien, römische Zeit, ca. 2./ 3. Jahrhundert.

Catalogue price € 40.000 - 50.000 Catalogue price€ 40.000 - 50.000  $ 48,000 - 60,000
£ 36,000 - 45,000
元 302,400 - 378,000
₽ 3,406,800 - 4,258,500

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Großer Kopf in hellem, syrischem Stein, stilisierend im Sinne des "Nefesch", der aramäische Begriff der den seelischen Ausdruck der dargestellten Person meint. Seine Priesterstellung ist durch den hohen, zylindrischen Hut dokumentiert, seine einstmalig hohe Bedeutung durch einen umziehenden Blattkranz im Hochrelief hervorgehoben. In der Kopfbedeckung an der Vorderseite zwei vertikale Rillen. Der Lorbeerkranz von der Rückseite beidseitig nach vorne ziehend, dazwischen mittig eine kleine, im Relief eingearbeitete Büste, als "Imago Clipeata" in römischem Harnisch, was wohl auf die politische Zugehörigkeit des Heiligtums zum römischen Imperium verweist. Möglicherweise handelt es sich hier um Kaiser Hadrian, unter dem die Stadt Palmyra befreit wurde und anschließend als "Palmyra Hadriana" bezeichnet wurde. Kopf einer Statue, die ehemals in einem unterirdischen Mausoleum aufgestellt war bzw. in einem der Felsengräber, die für die Stadt Palmyra bekannt sind. Pupillen, buschige Augenbrauen und Ohren fein ausgearbeitet, der Mund volllippig, die Nasenspitze wie bei antiken Plastiken üblich abgeschlagen. Vom Schulteransatz ein Stück erhalten. Auf modernem Sockel.

Provenienz:
Schweizer Privatsammlung 1983. (930958)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe