Thursday, 28 March 2019

Auction Porcelain

» reset

KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss
Detailabbildung: KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss

364
KPM-Vase mit Berliner Stadtschloss

Höhe: 67 cm.
Pfennig mit Zeptermarke, Pressnummer „38, VI“.
Berlin, um 1867 – 1870.

Catalogue price € 32.000 - 38.000 Catalogue price€ 32.000 - 38.000  $ 36,160 - 42,939
£ 27,200 - 32,300
元 242,560 - 288,040
₽ 2,321,280 - 2,756,520

 

Elegante Form, polychrom staffiert in blauem Fond, partiell vergoldet. Sogenannte Französische Vase. Rest.

Provenienz:
Landrat von Tondern Matthias Bleicken;
1868 erhalten vom Königlichen Hofmarschallamt mit den Worten in einem Schenkungsbrief:
„Im allerhöchsten Auftrage Seiner Majestät des Königs gereicht es mir zum besonderen Vergnügen, Euer Hochwohlgeboren hierdurch den Dank Seiner Majestät für die freundliche Aufnahme, welche Allerhöchstdieselben bei der letzten Reise in Ihrem Hause gefunden haben, aussprechen und gleichzeitig das beifolgende Zeichen der Allerhöchsten Anerkennung zur Erinnerung an jenen Besuch übermitteln zu können.“ (1180713) (13)


KPM porcelain vase with view of the Berlin City Palace

Height: 67 cm.
Royal scepter pfennig mark, incised number 38, VI.
Berlin, ca. 1867 - 1870.

Elegant form, polychrome décor on blue background, parcel-gilt. So called “French vase”. Restored.

Provenance:
Matthias Bleicken, County Commissioner of Tondern.
1868 received by the Royal office of the Lord Stewart of the Household (Hofmarschall) with a letter of endowment.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.