X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 20 June 2012

Auction Glass, Boxes, Silver, Art Nouveau, Russian Art and Clocks

» reset

Jugendstil-Mädchenfigur in Bronze und Elfenbein
Detailabbildung: Jugendstil-Mädchenfigur in Bronze und Elfenbein
Detailabbildung: Jugendstil-Mädchenfigur in Bronze und Elfenbein
Detailabbildung: Jugendstil-Mädchenfigur in Bronze und Elfenbein

953
Jugendstil-Mädchenfigur in Bronze und Elfenbein

Höhe: 53 cm.
Frankreich oder Belgien, um 1900.

Catalogue price € 8.000 - 10.000 Catalogue price€ 8.000 - 10.000  $ 8,880 - 11,100
£ 6,720 - 8,400
元 62,480 - 78,100
₽ 565,520 - 706,900

 

Schlanke Standfigur eines mit langem, pelzgefüttertem Mantel bekleideten, jungen, adeligen Mädchens mit weiter Haube und Schultercape, das am Hals durch eine Agraffe gebunden ist. Mit beiden Händen - in Elfenbein geschnitzt - hält sie eine Schmuckschatulle in Form einer Deckeltruhe mit Wandpilastern. Das Gesicht in Elfenbein geschnitzt, zeigt die junge Dame nach unten blickend, mit leichtem Lächeln, in hoher Schnitzqualität. Die Kleidung als mittelalterliche Reminiszenz ist hier in den Jugendstil übertragen. Aus dem Mantel mit Hermelinbesatz ziehen die Ärmel hervor, ebenfalls reich bestickt wie das Mieder, das im geöffneten Mantel sichtaber wird. Unter dem Saum des Kleides tritt nach mittelalterlichen Vorbildern ein spitz zulaufender Schuh hervor. Die Bronzefigur ölvergoldet, das Schmuckkästchen partiell blau bemalt, Figur auf grünem, mit Profilen bearbeitetem, originalem Marmorsockel, rechts angeschnitten. Die Figur wohl ehemals signiert, erfahrungsgemäß war die Signatur unterhalb des Sockels in einer sichtbaren Vertiefung als Metallplättchen eingelassen, hier nicht mehr erhalten. An der Rückseite, am Mantelsaum, eine Modell- oder Gussnummer „EL23“. (860161)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.