X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 28 June 2019

Auction Hampel Living & Miscellaneous

» reset

Joseph Wopfner (1843-1927) für Bismarck
Detailabbildung: Joseph Wopfner (1843-1927) für Bismarck
Detailabbildung: Joseph Wopfner (1843-1927) für Bismarck
Detailabbildung: Joseph Wopfner (1843-1927) für Bismarck

1289
Joseph Wopfner (1843-1927) für Bismarck

46,5 x 33,5 cm.
Schliersee, 1885.

Catalogue price € 800 - 1.200 Catalogue price€ 800 - 1.200  $ 888 - 1,332
£ 672 - 1,008
元 6,248 - 9,372
₽ 56,552 - 84,828

 

Prachtvolle geprägte Ledermappe mit Huldigung der Schlierseer an den Kanzler Bismarck, mit großer Originalzeichnung von Joseph Wopfner. „Seiner Durchlaucht dem Reichskanzler Fürsten Otto von Bismarck zum 70 Geburtstage“. Circa 45 x 32 cm. Vier Blatt mit Federzeichnung von Joseph Wopfner, Namensverzeichnis der Beiträger und Signatur des Bürgermeisters Blindgeprägte braune Schweinsledermappe über Holzdeckeln, Vorderdeckel mit Wappen, darüber Prägung „Aus Schliersee“.
Zu Bismarcks siebzigstem Geburtstag von der Gemeinde Schliersee gestiftete Mappe mit Glückwünschen, der Erklärung, man habe bei dem Anlass eine Eiche gepflanzt, dann einem langen Namensverzeichniss der Schlierseer Honorationen (von einem Schreiber), Stempel der Gemeinde Schliersee und eigenhändiger Unterschrift des Bürgermeisters Sebastian Eham. Diese Mappe stammt aus dem privaten Besitz des Fürsten Bismarck und war jahrzehntelang im Schloss Schönhausen aufbewahrt, wo dann vor einigen Jahren Teile der Sammlung verkauft wurden. - Mit großer Zeichnung von dem österreichischer Landschaftsmaler Joseph Wopfner, der vor allem für seine Gemälde aus dem Chiemgau bekannt wurde und heute besonders als Chiemseemaler in Erinnerung bleibt. Die Federzeichnung gibt einen Blick über den Ort mit der Kirche auf den ganzen See, im Vordergrund ist ein kleiner Bach und eine Eiche auf einem Hügel, unter der ein Bayer und sein Hund sitzen. (1190893) (13)