Ihre Suche nach Joseph Csaky in der Auktion

 

Moderne und Zeitgenössische Kunst
Mittwoch, 4. Juli 2018

» zurücksetzen

Joseph Csaky, 1888 Zernescht – 1971 Paris

280
Joseph Csaky,
1888 Zernescht – 1971 Paris

KLEINE DOPPELBÜSTE AUF HOHEM SOCKEL Speckstein.
Höhe der Figuren: 7,1 cm.
Gesamthöhe inkl. Sockel: 18,5 cm.
Sockelbreite: 7 cm.
Sockeltiefe: 6 cm.
An der Rückseite des rechten Kopfes eine vertieft eingearbeitete Beschriftung "19...CA".
Unter der Sockelplatte in Schwarz das Monogramm "CA" in Ligatur, darunter "176".

Katalogpreis € 10.000 - 15.000 Katalogpreis€ 10.000 - 15.000  $ 11,000 - 16,500
£ 9,000 - 13,500
元 71,700 - 107,550
₽ 833,000 - 1,249,500

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Für die kubistische Plastik bedeutender, ungarisch-französischer Bildhauer, der zunächst 1904/05 an der Kunstgewerbeschule Budapest studiert hatte und 1907 in der Porzellanmanufaktur Zsolnay tätig war, dann aber 1908 in die Pariser Künstlerkolonie La Ruche zog und dort ein Studium an der Académie de La Palette begann. Ausstellungen ab 1910. Seine kubistischen Plastiken interpretieren Werke von Pablo Picasso (1881-1973) und Georges Braque (1882-1963). Eines seiner Werke von 1913 kam 1976 in das Guggenheim Museum. Später noch bis 1953 Mitglied der Union des artistes modernes (UAM).

Rundplastisch in Speckstein gearbeitet, in kubistisch-abstrahierter Formgebung. Auf zugehörigem hohen schwarzen Holzsockel mit rechteckiger Sockelplatte, dieser nach oben sich leicht verjüngend, die Kanten abgeschrägt. Zwei eng aneinander komponierte Büsten, augenscheinlich eines Männer- sowie eines Frauenkopfes, in der Erscheinung erhobener Hände unter einem Tuch.
Zahlreiche der unsignierten Werke des Künstlers wurden durch die Nachlassarchivierung nummeriert, mit der Bezeichnung "AC" und der entsprechenden Nummer. Ein Formenvergleich zur Identifikation liegt nicht vor. Der Stil der vorliegenden Plastik ist jedoch gänzlich dem frühen Werk der kubistischen Phase zuzuordnen.

Literatur:
Felix Marcilhac, Joseph Csaky. Les Éditions de l'Amateur du cubisme historique à la figuration réaliste, Catalogue raisonné de sculpture, Paris 2007. (1150861) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe