Friday, 28 June 2019

Auction Impressionists, Modern Art & 19th/20th Century Paintings

» reset

Josef Moest, 1873 – 1914
Detailabbildung: Josef Moest, 1873 – 1914
Detailabbildung: Josef Moest, 1873 – 1914
Detailabbildung: Josef Moest, 1873 – 1914

1436
Josef Moest,
1873 – 1914

STEHENDER MÄDCHENAKT MIT EINER BLÜTE IN BEIDEN HÄNDEN Höhe: 57,5 cm.
Plinthendurchmesser: 15,5 cm.
Auf der Plinthe signiert „JOS. MOEST CÖLN“.

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,540 - 8,720
£ 5,280 - 7,040
元 46,980 - 62,640
₽ 422,939 - 563,920

 

Die Aktfigur im Kontrapost auf flacher runder Plinthe stehend. Das mittelgescheitelte Haar zu einem Zopf gebunden, der um den Kopf zieht. Mit beiden Händen hält sie eine Margerite und scheint an einem Blütenblatt zu ziehen, entsprechend der landläufigen Frage „Er liebt mich, er liebt mich nicht“. Qualitätvolle plastische Ausführung und feiner Guss, schwarz patiniert.

Der Künstler war Sohn des Bildhauers Richard Moest (1841 - 1906) und Schüler von Josef Eberle (1839 - 1903) an der Akademie in München. Zahlreiche Werke seiner Hand finden sich in Kirchen Kölns sowie ehemals Technische Hochschule Aachen bzw. im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen. 1908 nahm er an der Münchner Glaspalast-Ausstellung teil, 1909 und in der Folge in der Großen Kunstakademie Düsseldorf. (1191902) (1) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.