Thursday, 19 September 2013

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Joris van Son, 1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen
Detailabbildung: Joris van Son, 1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen
Detailabbildung: Joris van Son, 1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen
Detailabbildung: Joris van Son, 1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen
Detailabbildung: Joris van Son, 1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen

557
Joris van Son,
1623 Antwerpen – 1667 Antwerpen

STILLEBEN MIT FRÜCHTEN, UM EINE STEINVASE GRUPPIERT Öl auf Leinwand. Doubliert.
91 x 77 cm.
Links unten signiert.

Catalogue price € 40.000 - 60.000 Catalogue price€ 40.000 - 60.000  $ 44,800 - 67,200
£ 36,000 - 54,000
元 318,400 - 477,600
₽ 3,184,800 - 4,777,200

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Das Gemälde in äußerst farbfrischer Erscheinung, zeigt vor dunklem Grund eine manieristisch gestaltete Steinvase mit seitlichen Rollwerkhenkeln sowie einem mittleren Relief mit Darstellung einer Büste des jugendlichen Bacchus mit Weinlaub im Haar. Die Vase weitgehend dunkelgrau, hebt sich nur kaum vom Hintergrund ab, umso mehr leuchten darauf die mannigfachen Früchte auf, die in drei Gruppen geordnet sind. Am Vasenfuß befinden sich auf einer Steinplatte helle, türkisgrüne sowie durchsichtig rot aufleuchtende Trauben vor Maiskolben, Pfirsichen und Aprikosen, dazwischen Kirschen und Himbeeren. Nach oben hin entwickeln sich Strauchäste mit Stachelbeeren und Brombeeren. Aus dem oberen Rand der Vase hängen links gebündelte Früchte herab, in denen Zitronen und Pfirsiche, umgeben von durchlichteten Kirschen ein Gebinde ergeben. Rechts hellgrüne Trauben zwischen unreifen, ebenfalls noch grün aufleuchtenden Pflaumen und Orangen mit Zweigen und Blättern. Der Vielfalt der einzelnen Früchte ist eine strenge, symmetrische Komposition entgegengesetzt, die das Bild insgesamt beruhigt. Die Früchte mit ihrem Lichtglanz meisterhaft gemalt, ebenso das Büstenbildnis des Bacchusknaben.

Literatur:
Vgl. Edith Greindl, Les peintres flamands de nature morte au XVIIe siècle, Edition M. Lefebvre, Brüssel, 1983, S. 131 - 133.
Vgl. Marie-Louise Hairs, Le peintre flamand des fleurs au XVIIe siècle, Edition Vilo Paris, Brüssel, 1977, S. 401/ 402. (941022)


Joris van Son,
1623 Antwerp - 1667
Oil on canvas. Relined.
91 x 77 cm.
Signed at the bottom left.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe