Ihre Suche nach Joan Miró in der Auktion

 

Moderne Kunst
Donnerstag, 6. Dezember 2012

» zurücksetzen

Joan Miró, 1893 Barcelona – 1983 Palma de Mallorca

721
Joan Miró,
1893 Barcelona – 1983 Palma de Mallorca

PERSONNAGE II, 1975 Öl auf Holz.
26 x 19 cm.
Rechts oben signiert.
Unter breitem Passepartout im vergoldeten Barockrahmen.

Katalogpreis € 200.000 - 240.000 Katalogpreis€ 200.000 - 240.000  $ 220,000 - 264,000
£ 180,000 - 216,000
元 1,434,000 - 1,720,800
₽ 16,660,000 - 19,992,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Abstrakte Komposition mit kalligrafieartiger Figuration in Schwarz auf farbig wechselndem Grund. Im Zentrum des Bildes ein Hochoval bildend, darin aufleuchtende Rotfarbe, umgeben von Türkis-, Grau- und Brauntönen sowie Gelb im oberen Teil des Bildes.

Expertise:
Dem Gemälde ist die Expertise von Jacques Dupin beigegeben, Verfasser des Werkverzeichnisses und der Biografie zu Joan Miró.

Ausstellung:
Paris, 12. April 2001 mit Datumsangaben der Entstehung 1975.

Provenienz:
Mehrfach ausgestellt, die entsprechenden Galerieaufkleber auf der Rückseite sowie auf dem Rahmen:
Acquavella-Modern-Art, Rino, Nevada 89502, Ausstellungsnummer "674".
Pierre Matisse Gallery New York, Ausstellungsnummer "38.0" (schwer leserlich).
Galleria Tega, Via Senato, Milano.
Arte Contemporanea Astratta, Austellungsnummer "237090". Galleria Marescalchi.
Weiterer Ausstellungsaukleber einer französischen Galerie; der Adressendruck nicht mehr vorhanden, mit Referenznummer "6268".

Literatur:
Abgebildet in: Miro-Edizioni Galleria Il Castello Milano, Kat.Nr. 16 mit abgedrucktem Text von H.L.C. Jaffé, La pittura del XX secolo, Mondadori, Milano, 1963, S. 31 - 32. Hier mit Angabe der genannten, verso aufgeklebten Etiketten. (880675)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe