Ihre Suche nach Joan Miró in der Auktion

 

Moderne und Zeitgenössische Kunst
Donnerstag, 7. Dezember 2017

» zurücksetzen

Joan Miró, 1893 Barcelona – 1983 Palma de Mallorca

487
Joan Miró,
1893 Barcelona – 1983 Palma de Mallorca

SOBRETEIXIM II, 1973 Jute mit Acrylfarben und Wolle.
193 x 50 cm (Maße können je nach Ansicht leicht variieren).
In hochdekorativem schlichtem verglastem Stahlrahmen, welcher in sich drehbar ist.

Katalogpreis € 700.000 - 900.000 Katalogpreis€ 700.000 - 900.000  $ 770,000 - 990,000
£ 630,000 - 810,000
元 5,019,000 - 6,453,000
₽ 58,310,000 - 74,970,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Das Werk aus Jute farbig gefasst und mit roter Wolle appliziert. Das Werk, welches auf einem kubanischem Zuckersack basiert, fasst drei Phasen des damals 81jährigen Künstlers zusammen, sodass Gemälde, Skulptur und Textilkunst hier zusammenfließen. Es ist ein unikäres Werk, ist es doch das Einzige von 16 gefertigten Sobreteixim Säcken, welches auf beiden Seiten bemalt wurde.

Ausstellung:
Galerie Maeght, Paris, 1973, Sobreteixim et sacs, Nr. 15.
Sala Gaspar, Barcelona, 1974.
Joan Mirò- Territorios Creativos, Centro Atlantico de Arte Moderno-Fundaciòn Pila i Joan Mirò a Mallorca, Palma de Mallorca, 1996.

Expertise:
Anbei ein Brief des Neffen von Joan Mirò, anlässlich des Ankaufs des vorliegenden Werkes in Kopie.

Provenienz:
Von der Sala Gaspar in Barcelona von Mirò zurückerworben durch Tausch zweier Gemälde.
Erworben von der Fondazione Mirò di Palma de Mallorca. Dort bis November 2004 im Depot.

Literatur:
Daniel Lelong, Joan Mirò Paintings V 1969-1975, S. 246, Nr. 1651.
Luis Permanyer (Hrsg., Fondazione Mirò de Barcelona), Mirò noventa anos, Abb. 144.
Originalfotografie von Francesco Català Roca von Miro 1981 an die Fondazione Pilar Y Joan Mirò in Palma de Mallora gestiftet und unter der Nummer FPJM-1415-20 registriert. (1131711) (10)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe