Friday, 25 June 2004

Auction June Auction Part I.

» reset

Detailabbildung: Jan Weenix 1640 Amsterdam - 1719 zug.

Lot 405 / Jan Weenix 1640 Amsterdam - 1719 zug.

405
Jan Weenix 1640 Amsterdam - 1719 zug.

PORTRAITBILDNIS DES PRINZEN VON ORANIEN IN PARKLANDSCHAFT MIT VOGELKÄFIG Der Knabe in antikischem Gewand gekleidet mit weissem Kleid und auberginefarbigem, togaartig umgehängten Mantel mit Schließe überhalb der Schulter, Straussenfeder als Kopfbedeckung. Der Knabe sitzt an einem Steinpodest, vor einem kleinen Sonnenblumengarten, vor ihm eine zerbrochene Schale mit Nüssen, sowie ein schräg liegender Vogelbauer. Der Vogel auf seiner Hand mit geöffnetem Schnabel, während der Knabe ihm mit einem Stöckchen Futter eingibt. Der Blick mit leichtem Lächeln auf den Betrachter gerichtet. Links seitlich zwei Tauben und ein Spaniel. Im Hintergrund großes Parkbassin mit Parkfiguren auf Steinpodesten und Ballustraden. Am linken Bildrand, große, den Bildrand säumende Parkfigur, dahinter die Ecke eines Palastgebäudes mit Pilastern erkennbar. Leicht wolkiger Abendhimmel mit in Wolken schwebender Taube. Die Figur des jugendlichen Prinzen in der Leuchtkraft der Kleidung und des Gesichtes hervorgehoben durch Hinterlegung der Gestalt mit schattigen Bäumen. Die dunklen Partien des Erdbodens und des dahinterliegenden Steingemäuers durch einen fliegenden Schmetterling und eine vom rechten Bildrand hereinragende Gardenienblüte aufgehellt und verlebendigt. Zweifellos sind die Gegenstände und dargestellten Begleittiere in allegorisch-symbolischem Zusammenhang mit der Person zu deuten: Tauben neben einem Hund in friedlichem Zusammensein soll auf eine friedliche künftige Regierung verweisen. Die Sonnenblumen im Hintergrund verweisen auf die in der Zeit des Absolutismus übliche Beziehung zum Sonnenkönigtum, in dessen politische Ära der Prinz hineinwuchs. Öl/Lwd. 102 x 154 cm. Anmerkung: Jan Weenix, Sohn und Schüler des Jan Baptist Weenix in Utrecht, widmete sich der Malerei von Portraits, Landschaften, Tier- und Jagdstilleben. Hauptsächlich in Utrecht und Amsterdam tätig. Von 1702 - 1712 Hofmaler des Kurfürsten Johann Wilhelm in Düsseldorf, in dieser Zeit dürfte auch das oben genannte Portrait entstanden sein. Literatur: Vgl:. Vey, Horst und Kesting, Annamaria: Katalog der niederländischen Gemälde von 1550 - 1800 im Wallraf-Richartz-Museum im öffentlichen Besitz der Stadt Köln. Köln 1967. S137.(54270104)

Catalogue price € 75.000,-

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.