Ihre Suche nach Jan Weenix in der Auktion

 

Gemälde Alte Meister - Teil I
Donnerstag, 30. März 2023

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719

Sie interessieren sich für Werke von Jan Weenix?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Jan Weenix in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Detailabbildung: Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719
Jan Weenix, 1640/41 Amsterdam – 1719

151
Jan Weenix,
1640/41 Amsterdam – 1719

PORTRAITBILDNIS DES PRINZEN VON ORANIEN MIT VOGELKäFIG IN PARKLANDSCHAFTÖl auf Leinwand. Doubliert.
102 x 154 cm.

Katalogpreis € 50.000 - 60.000 Katalogpreis€ 50.000 - 60.000  $ 54,000 - 64,800
£ 45,000 - 54,000
元 391,000 - 469,200
₽ 4,974,500 - 5,969,400

Wir danken Fred Meijer vom RKD für die Bestätigung.

Der adelige Knabe ist hier in antiker Gewandung dargestellt mit auberginefarbenem, togaartig umgehängtem Mantel mit goldener Schließe über der rechten Schulter und einer Straußenfeder als Kopfbedeckung. Der Knabe sitzt heller erleuchtet an einem Steinpodest vor einem abgedunkelten, dahinterliegenden kleinen Blumengarten mit großen Sonnenblumen. Am Boden, zu Füßen des Knaben, eine zerbrochene Schale mit Nüssen, daneben ein schrägliegender Vogelbauer. Der Vogel auf seiner Hand mit geöffnetem Schnabel, während der Knabe ihm mit einem Stöckchen Futter reicht. Der Blick ist mit leichtem Lächeln dem Betrachter entgegengerichtet. Links daneben auf dem Boden zwei Tauben sowie ein von links herantretender Spaniel. Im Hintergrund großes Parkbassin mit Figuren auf Steinpodesten und Balustraden. Am linken Bildrand eine große, den Bildrand säumende Parkfigur, dahinter die Ecke eines Palastgebäudes mit Pilastern. Der Abendhimmel leicht wolkig, darin eine schwebende Taube. Die Lichtregie im Bild hat die Figur des jugendlichen Prinzen in der Leuchtkraft der Kleidung und des Gesichtes vor dem schattigen Hintergrund hervorgehoben. Die dunkleren Partien des Bodens sowie der dahinter liegenden Steinmauer durch einen fliegenden Schmetterling und eine vom rechten Bildrand hereinragende Geranienblüte aufgehellt und verlebendigt. Gegenstände und Begleittiere sind der Zeit gemäß allegorisch zu deuten, insbesondere hier im Zusammenhang mit dem Dargestellten. So sollen die Tauben neben dem Hund das friedliche Zusammensein und Zusammenleben der künftigen Regierung des Prinzen verweisen. Die Sonnenblumen im Hintergrund verweisen auf die Zeit des Absolutismus und die übliche Beziehung zum Sonnenkönigtum, in dessen politische Ära der Prinz hineinwuchs. Jan Weenix war Sohn und Schüler des Jan Baptist Weenix in Utrecht, widmete sich der Malerei von Portraits, Landschaften, Tier- und Jagdstillleben. Hauptsächlich war er in Utrecht und Amsterdam tätig. Von 1702 bis 1712 war er Hofmaler des Kurfürsten Johann Wilhelm in Düsseldorf. In dieser Zeit dürfte auch das vorliegende Portrait entstanden sein.

Literatur:
Vgl. Horst Vey und Anna-Maria Kesting, Katalog der niederländischen Gemälde von 1550 bis 1800 im Wallraf-Richartz Museum und im öffentlichen Besitz der Stadt Köln 1976, S. 137. (1350092) (11)



Jan Weenix,
1640/41 Amsterdam – 1719

PORTRAIT OF THE PRINCE OF ORANGE WITH BIRD CAGE IN PARKLAND
Oil on canvas. Relined.
102 x 154 cm.

We would like to thank Fred Meijer at RKD for confirming the artist.

Literature:
cf. Horst Vey and Anna-Maria Kesting, Katalog der niederländischen Gemälde von 1550 bis 1800 im Wallraf-Richartz Museum und im öffentlichen Besitz der Stadt Köln 1976, p. 137.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Juni-Auktionen 2024, Donnerstag, 27. Juni 2024

Jan Weenix, <br>1640/41 Amsterdam – 1719

426 / Jan Weenix,
1640/41 Amsterdam – 1719

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Jan Weenix angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Jan Weenix kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Jan Weenix verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe