Friday, 26 June 2009

Auction Paintings 16th - 18th Century

» reset

Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678

Lot 214 / Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678

Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678 Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678 Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678 Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678 Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678 Detailabbildung: Jan Brueghel, der Jüngere, 1601 Antwerpen - 1678

214
Jan Brueghel, der Jüngere,
1601 Antwerpen - 1678

ERSCHAFFUNG ADAMS IM PARADIESÖl auf Kupfer.
69,9 x 87,5 cm.
Links unten signiert.

Catalogue price € 100.000 - 120.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Die biblische Szenerie in eine Fanatasielandschaft eingebettet, mit seitlich ansteigenden Felsen. Links eine Erhöhung, vor der Gottvater in rotem Kleid und blauem Mantel wiedergegeben ist, den noch träumenden Adam anblickend und ihm mit seiner linken Hand die Schönheit des Paradieses weisend. Der Hügel bewachsen mit kräftigen Bäumen, die Laubkronen zur Mitte hin in das Gewölbe einziehend. An der rechten Bildseite als Repoussoir hochragende Laubbäume, an einem dürren Ast ein großer Vogel mit ausgebreiteten Schwingen und geöffnetem Schnabel, gleichsam wie ein Hahn die Ankunft der Menschheit verkündend. Im Mittelgrund Blick in ein Flusstal, die bewaldeten Berge in blauer Luftperspektive wiedergegeben. Am Eingang des Tals Paradiespforte, im Zentrum ein weißes Rind, daneben Kamel und Elefant sowie ein Einhorn. Im Vordergrund mehrere Kleintiere wie Füchse, Hühner, Enten und Marder in friedlicher Eintracht. Links im Bild neben Adam ein Paar schlanke Jagdhunde, dahinter ein Granatapfelstrauch mit geschlossenen und geöffneten Früchten, als Symbol der Fruchtbarkeit der Menschheit. Die der menschlichen Zivilisation nahestehenden Tiere sind auch hier im Bild markant platziert und in diesem Sinne zu deuten. Feinmalerei in der typischen Art Brueghels. Kupfer unterleimt von einer massiven Eichenplatte, um Wellungen der Kupferplatte zu verhindern (kleiner Ausschnitt mit Ansicht zur Kupferplatte).

Provenienz:
Sotheby’s, Amsterdam, Auktion 8. Mai 2000.
Belgische Privatsammlung.

Ausstellung:
Leuven, Stedelijk-Museum, Oude Kunst in Leuven prive bezit, 18.06.-18.10.1967, Katalog-Nr. V/ 140.

Literatur:
Ausstellungskatalog zu oben genannter Ausstellung. (741021)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.