Ihre Suche nach Jan Brueghel der Jüngere in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Donnerstag, 19. September 2013

» zurücksetzen

Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen – 1678

554
Jan Brueghel d.J.,
1601 Antwerpen – 1678

BAUMLANDSCHAFT MIT PFERDEKARREN UND ZUM MARKT ZIEHENDEN BAUERN

Katalogpreis € 80.000 - 100.000 Katalogpreis€ 80.000 - 100.000  $ 88,000 - 110,000
£ 72,000 - 90,000
元 573,600 - 717,000
₽ 6,664,000 - 8,330,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Öl auf Kupfer.
23,7 x 33,8 cm.
Links unten signiert. Verso alte, handschriftliche Aufschrift in Tinte mit der Sammlungsnummer "70" sowie weiterer Sammlungsinventarvermerk "N/62".

Blick von erhöhtem Standpunkt aus über eine hügelige Waldlandschaft, durch die ein tief ins Gelände eingeschnittener Hohlweg nach hinten führt, befahren von drei Pferdekarren. Im Mittelgrund zieht eine hellere Lichtung mit höherer Gebäudegruppe nach links oben. Der Hohlweg gesäumt von kräftigen Eichenbäumen in sommerlichem Laub, die in drei Gruppen aus den Hügeln emporziehen. Am rechten Bildrand ist ein tieferes Gelände zu sehen, hell im Licht, das bis zum bergigen Horizont führt. Im Zentrum des Bildes ein von vier Pferden gezogener Planwagen, der den Hohlweghang nach hinten hinabfährt. Am linken Bildrand ein in Gegenrichtung ziehender Karren, der von einem Schimmel gezogen wird. Darauf eine Frau mit Strohhut und Korb, das Pferd angeführt von einem Bauern in rotem Wams. Rechts ein bäuerliches Paar mit Gepäck, das in Gegenrichtung den Weg entlanggeht. Von einem Hügel links oben führt ein Hirte seine Rinder herab, in den Baumkronen und vor den Wolken mehrere auffliegende Vögel. Das Gemälde ganz in der brueghelschen Farbigkeit mit ins Türkisgrün ziehendem Laubwerk und variierenden Brauntönen des Bodens mit Sonnenlichtflecken, aber auch mit der dezenten Buntfarbigkeit der Kleider in den Figuren. In feinpinseliger Malerei vorgeführt.

Expertise:
Dr. Klaus Ertz. (9408314)


Jan Brueghel, the younger,
1601 - 1678
Oil on copper.
Signed at the bottom left.

Expert’s report:
Dr. Klaus Ertz.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe