Auction June Auction Part I.

» reset

Italienisches Vitrinenaufsatzm├Âbel des 18. Jhdts.

493
Italienisches Vitrinenaufsatzm├Âbel des 18. Jhdts.

Mit Spielbretteinrichtungen undzahlreichen Geheimf├Ąchern Dreiteiliger Aufbau, Aufsatz in Art eines Kabinettschrankes mit verglaster Frontt├╝re und geradem Hohlkehlen-Gesimsabschluss, getragen von vollplastisch geschnitzten Karyatiden-Figuren, die wiederum auf einem Sockelkasten mit Rundsch├╝ben stehend, mit geradem umlaufendem Fu├čprofil und vier gequetschten Kugelf├╝├čen. Die Front des M├Âbels gerade, die Seiten schr├Ąg gestellt mit je sechs ├╝bereinander liegenden Sch├╝ben. Die verglaste Frontt├╝re flankiert von zwei Seitenflanken mit je drei eingelegten Intarsienfeldern, die wie die Sch├╝be mit einem Stern intarsiert sind. Darunter leicht gebauchtes Mittelteil mit Frontschublade. Diese als Schreibpult ausgebildet mit schr├Ąger (durch neues gr├╝nes Leder) belegter Platte. Seitlich herausziehbar kleiner Schub f├╝r Tintenfass, L├Âschsand etc. Unter der Klappe einige weitere Geheimf├Ącher. Seitlich des ganz herausgezogenen Schubes rechts und links Geheimfachsch├╝be. Einer davon mit Ziehdeckel, aufklappbar und mit 15 kleinen ├╝berdeckelten Miniatur-Geheimsch├╝ben ausgestattet. Die tragenden Kariatydenfiguren geschnitzt, gefasst und vergoldet. Jeweils mit nacktem Oberk├Ârper, Schultertuch, Federkleid und Federkrone, als indianische, exotische Figuren dargestellt. Zwischen den Frontfiguren durchbrochen geschnitzte Dekoration mit Bl├Ąttern, Bl├╝ten und exotischen Vogelk├Âpfen, die eine Kordel halten. Der Standsockel an der Oberseite mit Schachbrettmuster intarsiert, in der Front zwei Sch├╝be. Am Untergesims des Aufsatzes seitlich die Gesimsprofile herausziehbar, die Auszugtabletts belegt mit Schachbrett- und M├╝hle-Spielbretter in dunkleren und helleren H├Âlzern eingelegt. Ein Spielbrett hochgeklappt gibt eine Vertiefung f├╝r die Spielsteine frei. Insgesamt ├Ąu├čerst vielseitiges wie aufwendig gestaltetes M├Âbel dessen Gesamtwirkung nicht zuletzt vom Zusammenspiel der reichen Intarsien in hellen und dunkleren H├Âlzern in Ahorn, Palisander, Nu├č-, Ebenholz und Bein zustande kommt. Hinter der Glast├╝re zwei geschweifte Fachbretter. In der Innendecke ovale Kuppelerhebung zur Einstellung eines h├Âheren Gegenstandes, mit strahlenden Gloriolen. Rest. Erg.

Catalogue price ÔéČ 20.000 - 24.000 Catalogue priceÔéČ 20.000 - 24.000  $ 24,000 - 28,800
£ 18,000 - 21,600
元 154,400 - 185,280
₽ 1,723,800 - 2,068,560

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

H.: 187 cm. B.: 152 cm. T.: 48 cm.
Italien, 18. Jhdt. (542751)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe