X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 17 September 2010

Auction Art Auction Part I

» reset

Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen
Detailabbildung: Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen
Detailabbildung: Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen
Detailabbildung: Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen
Detailabbildung: Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen
Detailabbildung: Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen

8
Italienischer Prunk-Kabinettschrank mit Pietra dura-Einlagen

Höhe: 190 cm.
Breite: 156 cm.
Tiefe: 46 cm.
Florenz, 19. Jahrhundert unter Verwendung älterer Teile (die Mittelfigur ein Bronzeputto des 17. Jahrhunderts).

Catalogue price € 60.000 - 80.000 Catalogue price€ 60.000 - 80.000  $ 66,600 - 88,800
£ 50,400 - 67,200
元 468,600 - 624,800
₽ 4,241,400 - 5,655,200

 

Zweiteiliger Aufbau. Das Tragegestell sechsbeinig, vier Frontbeine und zwei seitliche, rückwärts stehende Beine durch geschweifte Stege verbunden, tragen eine facettierte Zarge, darüber gerade schließender Kabinettkasten mit insgesamt 16 Schüben, die eine Mittelzone flankieren: Hier risalitartig vortretende Säulenstellung mit Nischenädikula und eingestellter Sitzfigur eines Engels in vergoldeter Bronze. Die Säulen in Lapislazuli, die Basen und Kapitelle Bronze vergoldet, tragen ein gerades Gebälk, darüber Balustrade mit vergoldeten Balustern und vergoldeten Flammenvasen. Ganzheitlich ebonisiert bzw. mit Flammleisten in Ebenholz, die Schubfronten in Form diamantierter Kassetten gearbeitet, in den Kassetten jeweils Pietra dura-Einlagen mit Vögeln auf Blüten- bzw. Fruchtzweigen. Oberhalb der Bronzebalustrade im Zentrum großes Einlagefeld in Lapislazuli. An den Seiten jeweils oktogonale Kassette mit großem Pietra dura-Bild: ebenfalls exotischer Vogel zwischen Fruchtzweigen. Das gerade Abschlussgebälk mittg leicht risalitartig vortretend, belegt mit runden und ovalen, eingelegten Halbedelsteinen im polychromen Wechsel. Das obere Gesimszwischenband in Palisanderholz mit Wurzelmaserung, die in etwa dem Rapport der Edelsteineinlagen folgt. Stilgemäß zeigt der Gesamtentwurf eine Steigerung der Steinsorten vom einfacheren Granit bzw. Porphyr im Fußgestell bis zu den wertvolleren Halbedelsteinen im Gesims, dazwischen wirkungsvoll hervortretend das Blau des Lapislazuli vor dem Dunkel des Holz- und Ebenholzgrundes. Hinter der Mitteltüre Einsatz von neun Schüben, ebenfalls mit unterschiedlich farbigen Marmorplatten belegt. Die Zuggriffe in Form kleiner Büsten. (7903618)


Italian showpiece cabinet on stand with pietra dura inlays
Height: 190 cm.
Width: 156 cm.
Depth: 46 cm.
Florence, 19th century, using older parts.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.