Auction Sculpture & Works of art

» reset

Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts
Italienischer Bildhauer des 15./ 16. Jahrhunderts

303
Italienischer Bildhauer des
15./ 16. Jahrhunderts

SELTENE MARMORSKULPTUR EINES SCHLAFENDEN CUPIDOHöhe: 20 cm.
Länge: 57 cm.
Tiefe: 36 cm.

Catalogue price ‚ā¨ 40.000 - 60.000 Catalogue price‚ā¨ 40.000 - 60.000  $ 48,000 - 72,000
£ 36,000 - 54,000
元 302,400 - 453,600
₽ 3,406,800 - 5,110,200

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Mit den zus√§tzlichen Attributen des Gottes Herkules. Das nackte Amorkn√§blein liegend wiedergegeben, an seiner rechten K√∂rperseite sch√ľtzend umfangen von seinem hochgestellten Fl√ľgel. Den Kopf mit geschlossenen Augen hat er auf die darunterliegende Hand gelegt, entsprechend antiker Herkulesdarstellungen tr√§gt er √ľber dem Kopf die L√∂wenfellmaske, das Fell zieht als Unterlage unter dem K√∂rper durch, dessen Beine √ľbereinandergeschlagen sind. Auf dem Fell L√∂wenschweif sowie die Herkuleskeule als Symbol der St√§rke, die hier ikonographisch die ‚ÄěSt√§rke des Liebesgottes Amor‚Äú symbolisieren soll. Dabei ist mit dem L√∂wenfell der Sieg Herkules √ľber den Nemeischen L√∂wen gemeint, eine der zw√∂lf Taten des Helden. Das k√ľnstlerische Darstellungsmotiv geht zur√ľck auf eine nicht erhaltene Plastik des griechischen Bildhauers Praxiteles (ca. 330 v. Chr.), eine Kopie des verlorenen Originals befindet sich in der Antikensammlung des Museums in Turin, dort jedoch in einer von vorliegender Figur merklich abweichenden Version. Interessant ist hier nebenbei, dass die Figur in Turin fr√ľher als ein verschollenes Jugendwerk Michelangelos angesehen wurde, erw√§hnt bei Ascanio Condivi (1525-1574) und Giorgio Vasari (1511-1574). Ungeachtet davon ist auch das vorliegende Mamorwerk von hoher Qualit√§t eines noch nicht n√§her eruierten Bildhauers, wohl des beginnenden 16. Jahrhunderts. (1200677) (11)


Italian sculptor 15th/ 16th century
RARE MARBLE SCULPTURE OF A SLEEPING CUPIDHeight: 20 cm.
Length: 57 cm.
Depth: 36 cm.

With additional attributes of the god Hercules. The naked Cupid is reclining on fur with a lion's tail and Hercules club as symbols of strength, their iconography is supposed to symbolise the "power of the love god Cupid". The motif of this depiction traces back to a lost original sculpture by the Greek sculptor Praxiteles (ca. 330 BC). A copy of the original is held at the Antique Collection of the Museum in Turin, however, the version in the museum differs noticeable from the version on offer for sale here. Despite this, the present marble sculpture is of high quality and was probably created by an early 16th century sculptor, whose identity needs yet to be traced further.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe