Auktion Möbel & Einrichtung sowie herausragende
Uhren 18./ 19. Jh.

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Detailabbildung: Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Detailabbildung: Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Detailabbildung: Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Detailabbildung: Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Detailabbildung: Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)
Hochbedeutende Kommoden von Nicolas-Jean Marchand, um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)

65
Hochbedeutende Kommoden von
Nicolas-Jean Marchand,
um 1697 - nach 1755 (Meister vor 1738)

LOUIS XV-KOMMODE DER MITTE DES 18. JAHRHUDERTS IN VERNIS NOIR UND VERGOLDETER BRONZEHöhe: 86 cm.
Breite: 128,5 cm.
Tiefe: 59 cm.
Paris, Louis XV-Periode, Mitte 18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 80.000 - 120.000 Katalogpreis€ 80.000 - 120.000  $ 86,400 - 129,600
£ 72,000 - 108,000
元 616,800 - 925,200
₽ 7,933,600 - 11,900,400

In Rollwerkbronzesabots stehender zweischübiger Korpus sans traverse mit reichem chinoisen Lackdekor über Vernis Noir mit umlaufenden fein ziselierten gegossenen und vergoldeten Bronzeelementen, deren Kartuschenumrisse die beiden Schübe übergreifen. Eingezogene Ormolu-besetzte Knielösungen mit übergreifender schwarzweiß geäderter Marmordeckplatte. Sehr schönes Beispiel für die exquisite Kunsttischlerei in Paris um 1750. (†)

Provenienz:
Ehemalige Sammlung Robert Lehman, eine der bedeutendsten Sammlungen alter Kunst.

Anmerkung:
Eine in Form und Dekor vergleichbare Kommode befindet sich im Victoria & Albert Museum in London, und ist abgebildet in Pierre Kjellberg, Le Mobilier Français du XVIIIe Siècle, S. 453.

Literatur:
Life Magazine, 9. August 1954, S. 66.
Douglas Cooper (Hrsg.), Les Grandes Collections Privées, Paris 1963, S. 74-85.
Vgl. Peter Hughes, The Wallace Collection, Catalogue of Funiture I, London 1996, S. 302-306, Katalognr. 74 (F88). (1261827) (13)


Important commode by Nicolas-Jean Marchand,
ca. 1697 - after 1755 (master before 1738)
LOUIS XV COMMODE OF THE MIDDLE OF THE 18TH CENTURY IN VERNIS NOIR IN IMITATION OF JAPANESE LACQUER AND GILT BRONZEHeight: 86 cm.
Width: 128.5 cm.
Depth: 59 cm.
Paris, Louis XV period, mid - 18th century. (†)

Provenance:
Former collection Robert Lehman, one of the most important art collections.

Note:
A commode with similar shape and decoration is held at the Victoria & Albert Museum, London. See: P. Kjellberg, Le Mobilier Français du XVIIIe Siècle, p. 453.

Literature:
Life Magazine, August 9, 1954, p. 66.
Douglas Cooper (ed.), Les Grandes Collections Privées, Paris 1963, pp. 74-85.
Compare P. Hughes, The Wallace Collection, Catalogue of Funiture I, London 1996, pp. 302-306, cat. no. 74 (F88).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe